Radarfallen Blitzen Freisteller

Protest gegen Google Street View

Letzte Aktualisierung:
Google stoppt WLAN-Datensammlung durch Street-View-Autos
Die Kamera eines Fahrzeugs des Google-Projekts Street View. Foto: dpa

Übach-Palenberg. Widersprüche gegen Veröffentlichungen durch den Internetdienst Google Street View können auch bei der Stadtverwaltung Übach-Palenberg abgegeben werden. Sie bietet den Bürgern die Möglichkeit, einen Vorab-Widerspruch gegen Veröffentlichungen in Google Street View bei der Verwaltung abzugeben.

Die Stadtverwaltung hält hierzu vorgefertigte Widerspruchsformulare an der Servicestelle bereit. Der Vordruck kann auch auf der städtischen Homepage heruntergeladen werden. Diese Verfahrensweise wurde aufgrund einer Anregung einer Übach-Palenberger Bürgerin vom Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am 24. Juni einstimmig beschlossen.

Die bei der Verwaltung eingehenden Widersprüche werden gesammelt an Google Street View weitergeleitet.

Die Verwaltung macht darauf aufmerksam, dass jeder Bürger seinen Widerspruch auch direkt per Post an Google Germany GmbH, betr.: Street View, ABC-Str. 19, 20354 Hamburg, senden oder im Internet das von Google zur Verfügung gestellte so genannte Online-Tool unter http://www.google.de/streetview nutzen kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert