Whatsapp Freisteller

Patientenverfügung und Vollmachten: Für den Notfall vorsorgen

Von: 0
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen-Teveren. Mit Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht dem eigenen Willen Ausdruck verleihen: Am Donnerstag, 22. September, 20 Uhr, informiert in der Gaststätte Führen in Geilenkirchen-Teveren die Bürgerliste Geilenkirchen über die Vorteile von Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht.

Hierzu konnten zahlreiche Fachleute auf diesem Gebiet gewonnen werden. Als Referenten sind vor Ort: Dr. Dieter Meier als Direktor des Amtsgerichtes Heinsberg, Christiane Niedetz als örtlich tätige Berufsbetreuerin, Dr. Martin Krings als in Geilenkirchen tätiger Hausarzt und Rechtsanwältin Karola Brandt.

Ein schwerer Unfall oder eine unheilbare Krankheit können das Leben eines Menschen vollkommen verändern. Urplötzlich ist es nicht mehr möglich, über wichtige Dinge selbst zu entscheiden.

In welcher Form kann der Mensch Vorsorge treffen, damit seinem Willen Kraft verliehen wird? Für diese Fragen stehen die Experten vor Ort zur Verfügung. Der wissenschaftliche und technische Fortschritt macht es heute möglich, dass schwerstkranke Menschen überleben können. Dies macht den Menschen zum einen Hoffnung und zum anderen Angst.

Jeder Mensch hat das Recht für sich zu entscheiden, ob und welche medizinischen Maßnahmen für ihn ergriffen werden sollen. Ärzte brauchen jedoch für jede Behandlung die Zustimmung des Patienten. Mit der Patientenverfügung legt man vorsorglich bestimmte Behandlungsmaßnahmen fest, die dann gelten sollen, wenn selbst keine rechtsgültigen Entscheidungen mehr getroffen werden können.

Hauptsächlich geht es dabei um die Frage, ob der Patient im Notfall alle Möglichkeiten der Medizin ausschöpfen möchte, um seine Lebenszeit zu verlängern. Der Adressat der Patientenverfügung ist der behandelnde Arzt und auch der dann tätige rechtliche Vertreter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert