Geilenkirchen - Parken wird strenger überwacht

AN App

Parken wird strenger überwacht

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Beim ersten Innenstadtforum in der Aula der Realschule stellten die Zuhörer die Frage nach einer Realisierung von städtebaulichen Projekten vor dem Hintergrund der Finanzlage der Stadt Geilenkirchen.

Beigeordneter Hans Hausmann erklärte dazu, dass für die nächsten Bauabschnitte die Maßnahmen bereits mit dem zuständigen Ministerium abgestimmt und dafür Fördermittel in Aussicht gestellt worden seien.

Zum Thema Bahnhofsvorplatz sagte Hausmann, dass hier eine Neugestaltung noch nicht aus der Welt sei und der Vorplatz zu einem späteren Zeitpunkt überplant werde. „Die einzelnen Bauabschnitte bedürfen einer einzelnen Planung, im Anschluss werden sich die Maßnahmen zu einem Puzzle zusammenfügen”, meldete sich Stadtplaner Professor Dietmar Castro zu Wort. Andrea Funken, Anwohnerin des hinteren Bereiches der Konrad-Adenauer-Straße nahe des alten Extra-Geländes, beschwerte sich über lautstarke Musik aus Autolautsprechern und übermäßigem Lärm von Jugendlichen auf dem dortigen Parkplatz, der ihr nachts den Schlaf raube. „Das Problem erledigt sich schon in den nächsten Wochen, dann rollen die Bagger an und der alte Extra wird abgerissen”, antwortete Bürgermeister Thomas Fiedler.

Mehrere Anwohner und Geschäftsleute der Konrad-Adenauer-Straße lieferten Bürgermeister Thomas Fiedler mit ihrer Klage über Dauerparker eine Steilvorlage: „Es stehen immer die gleichen Autos auf den für Kunden gedachten Kurzzeitparkplätzen”, wurde bemängelt.

„Da legen Sie einen Finger in die Wunde. Ich werde versuchen, mir vom Rat das Votum für 1-Stunden-Parken im zentralen Innenstadtbereich zu holen”, erwiderte Thomas Fiedler. „Ich bitte die Bürger aber schon jetzt um Verständnis, wenn das Parken in Kürze strenger überwacht wird”, so der Bürgermeister.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert