Obstspieße nach dem Tanz im Zauberkreis

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
6570202.jpg
Um sportliche Betätigung ging es beim Turnfest für Kinder der Kitas AWO Jahnstraße und „Waldwichtel“ in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Turnverein Geilenkirchen, hier in der Bauchemer Sporthalle. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Der Allgemeine Turnverein (ATV) in Geilenkirchen hatte in Kooperation mit dem AWO-Familienzentrum Jahn­straße und der Kindertagesstätte „Waldwichtel“ Kinder im Alter von drei bis acht Jahren und die Aktiven des Kreises Mutter-Kind-Turnen zur sportlichen Betätigung in das Zentrum nach Bauchem eingeladen.

In der noch vom Brand gezeichneten, aber mit neuem Bodenbelag ausgestatteten Mehrzweckhalle stand an diesem Tag die Bewegung im Vordergrund. ATV-Vorsitzender Hartmut Esen freute sich über die Teilnahme von 63 Jungen und Mädchen und dankte der Stadt, besonders dem Sportamt, dass sie kurzfristig die Halle für das Turnfest zur Verfügung gestellt hatte.

Gemeinsame Übungen

„Wir bewegen die Kinder“, sagte auch ATV-Urgestein Uwe Großkopf, der stets zur Stelle ist, wenn es anzupacken gilt. Großkopf wies beim Turnfest die elf Übungsleiter/innen des ATV und Betreuerinnen der Kindertagesstätten in ihre Aufgaben ein. „Neben der sportlichen Ertüchtigung der Kinder ist die Zusammenarbeit mit den Kindergärten eines unserer Ziele“, so Uwe Großkopf. „Spiel und Sport ist am heutigen Tag so geplant, dass Kinder und Eltern die Übungen gemeinsam durchführen können“, lud Hartmut Esen auch die Erwachsenen zum Mitmachen ein.

Dazu ließen sich die Mütter und Väter nicht zweimal auffordern, und direkt nach dem Aufwärmtraining gingen viele von ihnen die fünf Stationen mit den acht Übungseinheiten an. Aber zuerst bildeten die Kinder einen „Zauberkreis“, in dem sie im Takt zu einem Zauberlied rumlaufen, -tanzen und -krabbeln durften.

An den acht Übungsstätten war von Anfang an viel los. Für die Kinder, und auch die Eltern galt es, Zauberberge zu erklettern, über wackelnde Hängebrücken zu balancieren oder durch Tunnel zu kriechen. Jedes Kind erhielt später eine Urkunde und ein Präsent.

Obstspieße stillten den Hunger und waren der Gesundheit zuträglich. 60 der teilnehmenden Jungen und Mädchen erlangten an diesem Tag auch noch das Minisportabzeichen. Je nach Alter werden den Probanden hierbei verschiedene Lauf-, Sprung-, Wurf- und Geschicklichkeitsdisziplinen abverlangt. Purzeln, wälzen, krabbeln und winden gehört bei den Jüngsten ebenfalls dazu.

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass die Veranstaltung nicht die letzte ihrer Art gewesen sein dürfte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert