Nico Schneiderwind wird Deutscher Meister bei den Junioren

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Bei den Deutschen Box-Meisterschaften der Junioren, die in Bad Blankenburg stattfanden, konnte der für den VfR Übach-Palenberg startende Nico Schneiderwind auf ganzer Linie überzeugen.

Trotz seiner Jugend beeindruckte er Publikum und Kampfrichter mit hervorragendem taktischem Verhalten und sehr guter Deckung. Schon im Halbfinale hatte er mit Justin Meifert einen der gesetzten Favoriten als Gegner.

Dieser für das 50 kg-Limit außergewöhnlich hoch gewachsene Athlet kam als Vorjahres-Vize Meister und mit einem Kampfbilanz von 34 Kämpfen, davon 24 Siegen, zu den Meisterschaften. Davon unbeeindruckt, startete Schneiderwind druckvoll und konnte Meifert schon in der ersten Runde gehörig unter Druck setzen. Mit seiner dichten Deckung und schnellen Kontern beherrschte er seinen Kontrahenten klar. Auch in den Runden 2 und 3 konnte Meifert Schneiderwinds Deckung nicht überwinden und musste einige schmerzhafte Körpertreffer hinnehmen.

Mit diesem Sieg stand der Übach-Palenberger im Finale und musste dort gegen Alexander Auer vom TSC Berlin, dem Deutschen Meister des letzten Jahres, in den Ring. Der als schlagstark bekannte Auer begann den Kampf mit wilden Angriffen und versuchte Schneiderwind beständig an den Ringseilen zu halten. Der hingegen verließ sich auf seine sprichwörtlich felsenfeste Deckung und konnte sich mit guter Beinarbeit immer wieder seinem Kontrahenten entziehen. Es gelang dem Berliner nicht auch nur einen Treffer zu landen.

In Runde 2 dann konnte der Übach-Palenberger Boxer immer wieder seinen Gegner auskontern, setzte klare Treffer mit seiner Führhand und traf wiederholt mit seiner Spezialität, den Körperhaken.

So ging der VfR-Boxer mit einem Punktevorsprung in die entscheidende letzte Runde. Sich der Situation bewusst kam der Berliner aus seiner Ecke und versuchte den Kampf noch zu drehen, aber Schneiderwind konnte seinen Gegner knapp, aber verdient bezwingen. Somit trat Nico Schneiderwind in die Fußstapfen von Marcus Okosun und wurde der zweite Deutsche Meister der Boxabteilung des VfR Übach-Palenberg. Mit dem Gewinn der Meisterschaft hat sich Schneiderwind für die Teilnahme an den Junioren-Europameisterschaften im Juli empfohlen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert