Radarfallen Blitzen Freisteller

Neue Spitze bei Fußballern

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Zur jüngsten Versammlung der Fußballabteilung von Rhenania Immendorf war schon bekannt, dass der aktuelle Vorstand unter Leitung von Thomas Beer nicht mehr zur Wiederwahl antreten würde.

In seiner Abschiedsrede blickte Thomas Beer auf eine erfolgreiche Arbeit des Vorstands zurück. Es gebe nicht nur eine gute Kassenlage, sondern auch klare Strukturen innerhalb der Abteilung. Hierfür bekamen er und seine Vorstandskollegen großen Beifall. Als Nachfolger im Amt wurde Frank Lohmann vorgeschlagen, der bereits aktiv an der Gestaltung des neuen Vorstands gearbeitet hat. Frank Lohmann bedankte sich bei Thomas Beer für dessen Leitung in den zwei Jahren. Er stellte sein Konzept für die nächsten Amtsperiode vor. Vor allem soll auf junge Leute gesetzt werden, die aus den eigenen Reihen kommen. Man möchte auf mehr Kameradschaft setzen, um die Identifikation mit der Rhenania wieder zu fördern.

Frank Lohmann wurde zum Leiter der Abteilung Fußball gewählt, Sven Cüppers sein Vertreter, Serdar Sensoy und Ralf Felka Beisitzer, die sich um die Belange der 1. und 2. Mannschaft sowie die Integration eigener Juniorenspieler in die Seniorenmannschaften kümmern. Geschäftsführer wurde Daniel von St. Vieth, 1. Kassierer Sven Bings, 2. Kassierer Lars Bings. Vorstands-Beisitzer sind Marco von der Ruhr (Internet und Öffentlichkeitsarbeit), Franz Laumen (Hallen- und Platzwart), Ralf Heinrichs (Obmann Alte Herren).

Frank Lohmann appellierte gegen Ende der Versammlung, die erste Mannschaft zu unterstützen, damit man positiv und neu orientiert den Seniorenmannschaften den Grundstein für die neue Saison ermöglicht.

Früher Oberligaspieler

Neuer Trainer ist Skendar Hasani, bisher erfolgreicher Jugendtrainer aus Baesweiler. Hasani, früher selbst Spieler beim Oberligisten VfR Neuss und Landesligisten TuS Grevenbroich, hat mit seinen Jugendmannschaften in der C- und B-Jugend jeweils den Aufstieg in die Bezirksliga als auch Landesliga geschafft. Die Verantwortlichen des Fußballvorstands waren sich schnell einig, mit Skendar Hasani den richtigen Mann gefunden zu haben, der nicht nur den Klassenerhalt schafft, sondern auch das Konzept des neuen Fußball-Vorstands umsetzen wird, verlautet von der Rhenania.

Motivation und eine hohe Trainingsbeteiligung seien die ersten positiven Kennzeichen, die nach den ersten Trainingseinheiten schon ersichtlich gewesen wären.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert