Geilenkirchen - „Nacht der offenen Kirchen” mit eindrucksvollem Programm

FuPa Freisteller Logo

„Nacht der offenen Kirchen” mit eindrucksvollem Programm

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Auch im Geilenkirchener Stadtgebiet beteiligen sich am Freitag, 30. September, Kirchengemeinden an der kreisweiten Aktion „Nacht der offenen Kirchen”.

Unter dem Motto „Gottesgeschenk” gestaltet die evangelische Kirche in Teveren, Welschendriesch 7, einen vielfältigen Abend zum Thema Taufe und Tauferinnerung.

Der Abend beginnt um 20 Uhr mit einer Andacht. Um 20.45 Uhr schließt sich eine liturgische Kirchenführung an - mit der Gelegenheit zur persönlichen Meditation zu Bibelworten an unterschiedlichen Stationen im Kirchenraum.

Ebenfalls ab 20.30 Uhr ist im benachbarten Gemeindehaus eine Ausstellung zum Thema Taufe zu sehen. Hier kann man die Bedeutung des eigenen Namens erforschen, es gibt Informationen über das Amt der Taufpaten und eine Auswahl von Kinderbibeln und -gebeten sowie eine Station für persönliche Gebetswünsche und Segensworte zum Mitnehmen. Gegen 22.45 Uhr ist in der Kirche ein Abendsegen mit Tauferinnerung für alle geplant. Der Abend klingt in geselliger Runde bei Getränken und Gebäck im Gemeindehaus aus.

In der Pfarrkirche St. Josef in Bauchem, Ecke Quimerlé-Straße/Im Gang präsentieren unter dem Titel „Herzschlag Afrika” Mitglieder des Jungen Chores und der Trommel-AG des Gymnasiums St. Ursula afrikanisch inspirierte Lieder und Rhythmen. Mit von der Partie ist auch Markus Knoben am Marimbaphon. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und dauert etwa eine Stunde.

In der Pfarrkirche St.Mariä Himmelfahrt startet um 22 Uhr die Veranstaltung „Musik, Licht und Wort” - Altes neu sehen in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt. Oft unbeachtete Winkel und Elemente in der Kirche werden „ins rechte Licht gerückt”, dazu gibt es musikalische Beiträge (Kantor Bernd Godemann, Orgel und Bernhard Kozikowski, Saxophon) und meditative Impulse (Kaplan Andreas Krieg). Auch diese Veranstaltung dauert etwa eine Stunde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert