Munter und fidel: „Siepenbuscher Mösch” feiert ihr Ortsfest

Von: akf
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Die kleine, aber feine Dorfgemeinschaft, die den Spatz oder Sperling seinerzeit als Wappenvogel ob seiner Vielzahl im beschaulichen Ort Siepenbusch mit damals 14 Häusern ausgewählt hatte, zeigte, dass sie den Bogen beim Feiern seit 58 Jahren raus hat.

Das alljährliche Ortsfest im und am „Spatzenhaus” war einmal mehr Dreh- und Angelpunkt. Siepenbusch und seine rührige Gemeinschaft erlebte ein schönes Wochenende mit vielen Gästen. Vorsitzender Josef Gerards und seine Crew hatten alles bestens im Griff.

Die Festivität begann unter freiem Himmel mit einer Messe. Sie wurde vom einheimischen „Siepenbuscher Jung”, dem Priester und Domvikar Willi Derichs, zelebriert. Danach waren alle Bewohner, Freunde, Nachbarn und Gönner zum Feiern vor und im Domizil „Spatzenhaus” an der Püttstraße eingeladen.

Gemeinsamkeit und gute Gespräche waren angezeigt und sorgten für eine anheimelnde Atmosphäre, die bereits mit dem Frühschoppen einsetzte. Der Nachmittag lud zu Schnack und Klön bei Kaffee und Kuchen ein. Abschließend gab es einen Grillabend. Vorsitzender Josef Gerads und seine Helfer waren begeistert, dass der Sonnengott das großartiges Fest wohlwollend begleitete.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert