Radarfallen Blitzen Freisteller

Montag fällt der Startschuss für schnelles Internet in Süggerath

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
6556881.jpg
Helmut Mainz, Thomas Fiedler, Jasper Brinkman, Hans van den Donk und Marco Westenberg (v.l.) freuen sich auf eine Zukunft mit schnellem Internet. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen/Übach-Palenberg. Der Ausbau des Glasfasernetzes nimmt auch in Geilenkirchen und Übach-Palenberg Fahrt auf. Jetzt erfolgte die Vorstellung des Projektes in den Räumen der Firma Gebrüder van den Donk, die von der Deutschen Glasfaser mit Planung und Durchführung beauftragt worden ist. Bereits am Montag beginnt in Süggerath der offizielle Startschuss für das schnelle Internet.

Von der neu gegründeten Niederlassung an der Ottostraße im Niederheider Gewerbegebiet betreut ein Team von van den Donk die Arbeiten in den beiden Kommunen. „Wir bauen das Netz und sind für Tiefbau und Hausanschlüsse zuständig“, umreißt Hans van den Donk den Arbeitsauftrag für das erste deutsche Projekt des niederländischen Unternehmens.

„Seit 2008 haben wir in den Niederlanden 100.000 Wohnungen angeschlossen, das wollen wir in Deutschland auch“, blickt er in die Zukunft. Marco Westenberg, Geschäftsführer der Deutschen Glasfaser, wünschte dem Projekt viel Erfolg. „Ich bin froh, dass wir endlich in Geilenkirchen anfangen können“, machte er seiner Freude Luft.

Genauso erfreut zeigte sich Bürgermeister Thomas Fiedler und Übach-Palenbergs 1. Beigeordneter Helmut Mainz, die dem so genannten „Kick Off Meeting“ beiwohnten.

Westenberg machte deutlich, dass neben Süggerath innerhalb des Stadtgebietes in den nächsten Monaten auch Prummern, Beeck, Immendorf, Apweiler und Waurichen an das Glasfasernetz angebunden würden. Im Januar starte der Ausbau für den Bereich Übach-Palenberg in Scherpenseel. 34 Kilometer Graben würden im 1. Bauabschnitt alleine in Geilenkirchen ausgehoben, mit Scherpenseel seien es sogar 43 Kilometer. 3,6 Millionen Meter Glasfaser gelte es zu verlegen. „Auf beiden Straßenseiten wird jeder Bürgersteig geöffnet“, ging Westenberg auf die umfangreichen Arbeiten ein.

Jasper Brinkman, Projektmanager für Geilenkirchen und Übach-Palenberg, nannte einen konkreten Zeitrahmen. „In Geilenkirchen wollen wir die ersten Arbeiten am 28. Februar 2014 abgeschlossen haben.“

Vom 13. Januar bis 18. April werde die Maßnahme in Scherpenseel durchgeführt. „Wir hoffen aber, dass das Wetter mitspielt“, nannte er die große „Unbekannte“, die Verzögerungen mit sich bringen könnte.

Für Helmut Mainz war klar, dass ein schnelles Internet bei der Ansiedlung von Unternehmen von besonderer Bedeutung sei. Dem konnte Thomas Fiedler nur zustimmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert