Geilenkirchen-Gillrath - Mit dem Abstieg will die DJK in dieser Saison nichts zu tun haben

AN App

Mit dem Abstieg will die DJK in dieser Saison nichts zu tun haben

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
8338708.jpg
Mit viel Zuversicht gehen Trainer und Spieler der DJK BW Gillrath in die kommende Saison und möchten sich in der B-Liga fest etablieren.

Geilenkirchen-Gillrath. „Mit dem Abstieg haben wir nichts zu tun“, lautet die klare Aussage beim B-Ligisten DJK BW Gillrath. Trainer Michael Simons ist voller Zuversicht. Trotz wertvoller Abgänge ist der Coach von der Qualität seiner Mannschaft überzeugt und glaubt fest an den Klassenerhalt.

Natürlich schmerzen die Abgänge Dennis Bressan (FC Wanderlust Süsterseel), Martin Hausmann (BW Kirchhoven), Karsten Reinert (SG Würm-Lindern) und Volker Jeske (Germania Bauchem) nach Saisonende. „Sie sind sehr schwer zu ersetzen“, sagt der Coach, der die Lücke vor allem in der Offensive irgendwie schließen will.

Martin Hausmann war für den Trainer die Stütze im Mittelfeld. In der Winterpause schmerzten bereits Abgänge, die das Team nur schwer kompensieren konnte. Der Coach sieht jetzt die Chance für talentierte Jugendspieler wie Michael Heinrichs und Stephan Paggen, die sich beweisen müssen. Mit Niroshan Panchalingan vom Nachbarn FC Concordia Stahe-Niederbusch meldet der Club lediglich einen Neuzugang. Für Simons ist er ein Kandidat für die Sechser-Position. „In der Vorbereitung hat er es gut gemacht. Niroshan ist noch jung, kann aber eine Verstärkung für uns werden“, verspricht sich der Trainer einiges vom Neuzugang.

Doch Simons sieht die ganze Mannschaft gefordert. Einige Spieler nehmen die neue Herausforderung bereits an und zeigen im Training und in den Vorbereitungsspielen großen Einsatz. „Durch die acht Abgänge startete ich im Grunde wieder bei Null“, sagt Simons lächelnd und spürt innerhalb der Truppe einen großen Zusammenhalt. „Die Vorbereitung ist sehr gut gelaufen, alle haben prima mitgezogen. Selbst die alten Hasen drückten aufs Tempo, ich bin recht zuversichtlich für den Start am Sonntag.“

Im Heimspiel gefordert

Dann heißt der Gegner FC Wanderlust Süsterseel, und die DJK wird gleich im Heimspiel gefordert. „Wir müssen einfach den Klassenerhalt schaffen“, meint Michael Simons, der zusammen mit Co-Trainer Patrick Ohligschläger das Fußballschiff der DJK weiterhin auf Kurs halten möchte. Auch im Hinblick auf die nächsten Jahre, wo die drei B-Ligen auf zwei Spielklassen reduziert werden. Im defensiven Bereich sieht das Trainerteam viel Stabilität, von dort aus sollen erfolgreiche Angriffe gefahren werden.

Den ausgezeichneten Teamgeist sieht der Trainer auch darin, dass einige Spieler trotz auswärtigem Wohnort sonntags die Liebe zum Verein eindrucksvoll bestätigen. So reist Florian Hausmann aus Köln an, andere Spieler aus Aachen und Wuppertal. „Sie kommen freitags sogar zum Training“, freut sich der Coach.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert