Mit Begeisterung zum Gospellied

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen-Hünshoven. Der Junge Chor Hünshoven lädt ein für Samstag, 16. November, zu einem weiteren Auftritt. Um 19.30 Uhr beginnt in der Katholische Kirche von St. Johann-Baptist in der Geilenkirchener Ortslage Hünshoven, Hermann-Josef Straße, das Jahreskonzert unter dem Leitgedanken „Oh, happy day – Gospel und mehr...“.

Der vierstimmig gemischte Chor der Pfarre St. Johann in der GdG Geilenkirchen hat sich neben der Gestaltung von Gottesdiensten in den zurückliegenden Jahren durch seine mitreißenden Konzerte einen Namen gemacht.

Erstmals gestalten diesmal die rund 20 jugendlich-klaren Stimmen des Nachwuchsensembles, des Jugendchors „Hünshovener Kids“, das gesamte Konzert mit. Die jungen Sänger werden auf diese Weise behutsam in den großen Chor eingeführt.

Unter der erfahrenen Leitung von Maria Slagboom verspricht das Konzert „Gospel und mehr“ ein abwechslungsreiches Programm. Die Zuhörer werden vom rhythmischen Gospel über die zeitgenössischen modernen Kirchengesänge bis hin zu aktuellen Stücken durch ein außergewöhnliches Kirchenkonzert geführt.

Eigene Interpretationen

Das Steckenpferd des Chores ist und bleibt aber das Singen von Gospel. So wie die schwarzafrikanischen Sklaven auf den Plantagen im 18. Jahrhundert durch die Musik ihre Gefühle von Trauer und Mutlosigkeit, von Hoffnung und Freude ausdrückten, so äußert der Junge Chor Hünshoven Empfindungen und Stimmungen mit der zeitgenössischen Gospelmusik und eigenen Interpretationen.

Als Vorlage für die Liedtexte dienen Passagen aus dem Alten und dem Neuen Testament, aber auch zeitgemäße Texte über alltägliche menschliche Begebenheiten und Sehnsüchte.

Der nunmehr seit bereits 20 Jahren etablierte Chor lebt von und aus der Begeisterung der 50 Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 16 Jahren und 60 Jahren.

„Oh, happy day – Gospel und mehr...“ verspricht Begeisterung, die vom Chor zum Publikum überspringt. Mitreißende, rhythmische Melodien und meditative Balladen in Deutsch und Englisch werden sowohl vom Chor als auch von Solisten dargeboten. Dabei weiß sich die Chorleiterin Maria Slagboom bestens von den Musikern der Band unterstützt.

Der Eintritt ist frei, eine Spende ist sehr willkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert