Gangelt - Minigolf in Gangelt bald auch als Turniersport

WirHier Freisteller

Minigolf in Gangelt bald auch als Turniersport

Letzte Aktualisierung:
minigolf-foto
97.600 Euro stehen für den Neubau der Gangelter Minigolfanlage nun als Zuschuss zur Verfügung. Bernd Krückel (MdL) überreichte den Scheck an Bürgermeister Bernhard Tholen. Der Gangelter Ortsvorsteher Gerd Schütz freut sich auf die kommende Saison. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Dafür arbeitet man an einem Freitag auch schon mal bis 18 Uhr: Bernhard Tholen und der Gangelter Ortsvorsteher Gerd Schütz saßen im Büro des Bürgermeisters, wo Bernd Krückel (MdL) den Bewilligungsbescheid für eine rund 80-prozentige Förderung für die neue Minigolfanlage am Kahnweiher mitbrachte.

Es seien relativ geringe Mittel gewesen, die im Topf der Rückflüsse gelandet seien, so Krückel. Um so mehr freue es ihn, dass Gangelt in den Genuss eines Zuschusses gekommen sei.

97.600 Euro beträgt die Summe, die rund um das Projekt „Industrielle Folgelandschaft” für den Heidenaturpark nach Gangelt fließen. Rund 24.400 Euro muss die Gemeinde für die Erneuerung der Anlage selbst aufbringen. Insgesamt sind in den vergangenen drei Jahren rund zwei Millionen Euro in Projekte rund um Gangelt geflossen.

Jetzt könne, so Bürgermeister Tholen, Planer Harald Schollmeyer an die Ausschreibung gehen, um sicher zu stellen, dass bei der Saisoneröffnung im kommenden Jahr Minigolf in Gangelt auch als Turniersport betrieben werden könne.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert