Gangelt-Breberen - Mehr Platz durch modernen Anbau

Mehr Platz durch modernen Anbau

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
seniorheimbreb-foto
Georg Insberg (r.) lebt im Seniorenzentrum Breberen und freute sich über Besucher, denen er seine Bilder zeigen konnte. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt-Breberen. Der „Tag der offenen Tür” im Seniorenzentrum in Breberen ist ein großer Erfolg geworden. Viele Gäste, Freunde und Verwandte von Bewohnern, aber auch solche, die sich mit dem Gedanken tragen, eine solche Einrichtung für ihren eigenen Lebensabend in Betracht zu ziehen, waren gekommen und bekamen ein ganztägiges Programm geboten.

Das Haus an der Waldfeuchter, Ecke Altenburgstraße, verfügt über 82 feste Plätze sowie 14 Plätze in der Tagespflege. Im Laufe der Jahre wurden die Ansprüche an das 1993 errichtete Seniorenheim anders. Mit dem jetzigen Umbau bzw. der Erweiterung des Areals ging man auf die Bedürfnisse der heutigen Zeit ein. Das wurde von vielen Gästen gelobt.

Auch die Bewohner nutzten die Gelegenheit zur Begegnung. Nach einem Wortgottesdienst wurden die Räume eingesegnet. Mit Georg Insberg und Heinrich-Otto Hunke präsentierten gleich zwei im Seniorenheim lebende Künstler ihre Arbeiten den Gästen.

Die farblich sehr geschmackvoll gestalteten Räume wurden vorgestellt, und Rosel Cleef-Lind, die Leiterin des sozialtherapeutischen Dienstes, freute sich sehr, dass der Festsaal aus allen Nähten platze, als sie die Gäste zu Kaffee und Kuchen mit musikalischer Untermalung des örtlichen Trommlerkorps begrüßen konnte.

Die stellvertretende Leiterin im sozialtherapeutischen Dienst, Anna Hamacher, sorgte derweil mit ihrer Kumquatpuppe für beste Stimmung unter den Senioren. Besondere Freude herrschte im Haus, als Therapiehund „Lilly” seinen Auftritt hatte. Die Musikergruppe „Gerda & Anton” kommt regelmäßig ins Haus und sorgte auch an diesem besonderen Tag für gute Laune.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert