Lindern pflegt den Schießwettbewerb

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
7487828.jpg
Spaß am Schießen und die Förderung von Gemeinschaft und Zusammenhalt standen beim Linderner Dorfturnier im Vordergrund. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Seit 13 Jahren pflegt die Schießgruppe der St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Lindern die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf schießt“. Der offene Vergleich für Vereine, Gruppierungen und Straßenmannschaften hatte schnell Anklang in der Bevölkerung gefunden, und auch diesmal gingen im Vereinsheim 23 Teams an den Start.

Die Teilnahme einiger Mannschaften mit Namen wie „Schräg drop an“, „Kornschlucker“, „Karauschen in Maibutter“, „Ortsbauernschaft“, „Piekfeine Breberner“ oder „Gremlins“ versprach nicht nur spannende Wettkämpfe, sondern auch zwei abwechslungsreiche und gesellige Nachmittage. Auf dem Schießstand komplettierten die Teams von Schiffer-Team, „Am Park“, Oberste Hof, Wacker-Team, Bolleber sowie andere die Teilnehmerliste.

Während des Schießens war nebenan im Vereinsheim eine gemütliche Kaffeerunde angesagt. „Grundgedanke dieses Wettbewerbs ist es, Menschen den Schießsport näher zu bringen“, sagte Schriftführer Hans-Josef Wacker. Brudermeister Hans Gisbertz freute sich über die hohe Teilnahme von mehr als 100 Frauen und Männern. „Spaß am Schießen, die Förderung von Gemeinschaft und Zusammenhalt stehen hier ganz oben an“, so Gisbertz, der beim Wettbewerb den ersten Schuss abgab. Alle hatten beim Schießen mit dem Luftgewehr auf 10er Scheiben die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Jedes Team bestand mindestens aus drei, maximal aus fünf Teilnehmern, wobei die drei besten in die Wertung kamen. Bei fünf Schuss bestand für den Einzelschützen die Möglichkeit, 50 Ringe zu erzielen. Unerfahrene Teilnehmer erhielten Tipps vom Fachmann. Die richtige Körperhaltung mit lockerer Schulter, durchgedrücktem Knie, leichter Rücklage des Oberkörpers und gleichmäßig auf beide Beine verteiltem Körpergewicht ist bei der Schussabgabe nicht unbedeutend.

Die Kartenauswertung wurde live auf den Monitor ins Schützenheim übertragen. Die Siegerehrung findet am 30. April während des Maibaumsetzens statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert