Übach-Palenberg - Lesen macht kreativ und fördert die Sprache

Lesen macht kreativ und fördert die Sprache

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
cmg-leseabend-foto
Für die Schüler des Literaturkurses wie auch die jungen Gäste aus den fünften Klassen des Ubach-Palenberger Carolus-Magnus-Gymnasiums war die Lesenacht ein echtes Vergnügen. Foto : Markus Bienwald Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Ein schwarzer Rabe, eine Fledermaus, sogar eine Ratte und jede Menge Spinnweben, dazu noch im Erdgeschoss ein Mann mit Hut, Pfeife und Lupe vor einem abgesperrten Tatort. Das waren nur einige der einfallsreich gestalteten Dekorationen des diesjährigen Leseabends für die Fünftklässler am Carolus-Magnus-Gymnasium.

Der Literaturkurs der Jahrgangsstufe zwölf unter Leitung von Friederike Färber-Messerer gestaltete während der Vorbereitungszeit auf die große Jahresaufführung, einer modernen Fassung von Schillers „Räubern” am 6. Juni 2011, den Abend. Unterstützend gesellten sich Schulleiter Dr. Hans Münstermann sowie die Klassenlehrerinnen dazu. Drei Themenbereiche standen zur Auswahl: Grusel - und Gespenstergeschichten, Detektive und Fantasy.

Kater „Feuerpfote”

Die Oberstufenschüler ließen altbekannte Figuren wie Kästners „Emil” oder die legendären Vier von „TKKGE” genauso lebendig werden wie Helden der neueren Jugendliteratur. Den Kater „Feuerpfote” etwa aus den „Warrior Cats” , magische Wesen des „Verborgenen Königreichs Eidolon” oder „Lorenzo und Dina”, deren Abenteuer „Unter der Geisterbahn” spannungsreiches Lesevergnügen versprechen. Die Kinder wurden zunächst mit themenbezogenen Basteleien eingestimmt. Dabei wurden Lupen für angehende Detektive gebaut, Lesezeichen für Leseratten und Gespenster für Gruselfans entworfen. Nach einer Stärkung durch Kakao und Plätzchen war die Zeit reif für die sehr gelungenen Lesevorträge der Oberstufenschüler.

Auf Kissen gemütlich gemacht

Die Jüngeren hatten es sich auf Kissen gemütlich gemacht und lauschten gespannt. Und genau so hatten sich das die „Großen” gewünscht: die Lust am Lesen weiterzugeben. Sie schafften es, mit dem Vorlesen neugierig zu machen, und regten an, die vorgestellten Bücher selber zu lesen. Deshalb stellten sie den Abend unter das Motto: „Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie” von James Daniel. Das Ziel war schnell erreicht, denn während eine Fünftklässlerin von ihrer Erziehungsberechtigten abgeholt wurde, war schon ein überdeutliches „Mama, das Buch will ich haben!” zu hören. „Lesen ist Kino im Kopf”, ergänzte auch Kursleiterin Friederike Färber-Messerer. Dazu fördere Lesen die Fähigkeit, sich in andere Menschen und unbekannte Situationen hineinzuversetzen.

Spaß kommt nicht zu kurz

„Natürlich werden nicht nur Kreativität und Phantasie gefördert, sondern auch die sprachlichen Fähigkeiten positiv beeinflusst”, schließt sie im Gespräch mit dieser Zeitung. Der Spaß kam dabei sicherlich auch nicht zu kurz, was an den Gesichtern der Vortragenden und der Gäste deutlich abzulesen war.

Teilnahme am Euregio-Schüler-Literaturpreis

Einige der Oberstufenschüler nehmen im Rahmen des Euregio-Schüler-Literaturpreises selber an einem Leseprojekt teil. Junge Leute aus der Euregio Maas-Rhein begeistern sich für zeitgenössische Literatur, schauen über den Tellerrand von Landesgrenzen hinaus und zeigen Engagement.

Der Literaturpreis soll zudem Jugendliche aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden zum Lesen literarischer Texte anregen, sie mit der neueren Literatur ihrer Muttersprache vertraut machen und dennoch zu grenzüberschreitenden Diskussionen animieren. Der Clou am Euregio-Schüler-Literaturpreis ist, dass Oberstufenschüler selbst die kritische Jury bilden. Im verganenen Jahr nahmen rund 500 Schüler von 39 Schulen teil. Das Carolus-Magnus-Gymnasium nimmt schon seit zehn Jahren daran teil.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert