Übach-Palenberg - Leitungen für Einkaufscenter sind in Arbeit

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Leitungen für Einkaufscenter sind in Arbeit

Von: Wilfried Rhein
Letzte Aktualisierung:
4482891.jpg
Vor dem Carolus-Magnus-Center an der Baustelle für die „neue Mitte“ der Stadt: (v.l.) Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, Bauunternehmer Wilfried Dohmen, Dezernent Hans-Peter Gatzen und ITG-Investor Hans Rogalski.
4482892.jpg
Die Zeichnung verdeutlicht, wie das Gelände am Wasserturm für das Einkaufscenter und allen Nebenanlagen zu bestehenden Gebäuden überplant ist. Die Eröffnung des „EKZ“ soll im Früjahr 2014 gefeiert werden.

Übach-Palenberg. Es kann losgehen! Und dass sich schon was tut, können Passanten auch sehen. Für das neue Einkaufszentrum auf dem ehemaligen Bergwerksgelände von Carolus Magnus werden die Leitungstrassen vorbereitet.

Seit Wochenbeginn ist die Verbindungsstraße zwischen Kreisverkehr Am Wasserturm und dem Carolus-Magnus-Center (CMC) gesperrt. Fahrbahn und Erdreich sind stellenweise bereits aufgebrochen. „Es geht hier um die ersten Erschließungsmaßnahmen“, erklärt der beauftragte Übach-Palenberger Bauunternehmer Wilfried Dohmen. „Leitungen für Strom und Gas werden gelegt. Danach ist der Kanal dran.“ Für die Herrichtung der neuen Straße und der Parkplätze gibt es noch keine Zuteilung aus der Ausschreibung.

Für das Gewerk sind umfangreiche Sicherungsmaßnahmen im Untergrund vorgesehen. Während ein Schacht des früheren Steinkohlebergwerks bereits mit einem Sensor für Erdbewegungen (Extensometer) bestückt ist, wird auch Schacht zwei ein solches Gerät aufnehmen. Auffällige Werte werden unmittelbar an die Bergaufsicht in Arnsberg übermittelt. Hinzu kommen rund 4000 Quadratmeter so genannter Geogitter aus Kunststoff im Bereich der Leitungen-Straße-Parkplätze, die eine sichere Räumungsfrist im Fall von Absenkungen garantieren sollen, wie Hans-Peter Gatzen, Übach-Palenbergs Dezernent für Planen, Bauen und Wirtschaftsförderung, beschreibt.

Diese Maßnahmen sind abgesprochen mit dem Grundstücksfonds-Träger NRW.Urban, vormals Landesentwicklungsgesellschaft. Umgesetzt werden sie vom Investor des Einkaufszentrums (EKZ), der Immobilien Treuhand GmbH (ITG) in Düsseldorf. Deren Vertreter Hans Rogalski bezifferte bei einem Treffen der Beteiligten am gestrigen Freitagabend die Investitionen allein für die Altlasten-Sicherungen auf rund eine halbe Million Euro.

Da in den nächsten Tagen mit der Zustellung der offiziellen Baugenehmigung zu rechnen ist, kalkuliert Hans Rogalski fest mit dem Start der EKZ-Hochbauphase im kommenden Frühjahr. Nach etwa einjähriger Bauzeit soll folglich im Frühjahr 2014 das Einkaufszen­trum mit mehr als 6500 qm Verkaufsfläche eröffnet werden.

Dem Umfeld angepasst soll das EKZ nach außen mit braunen Klinkern errichtet werden. Schallschutzüberdachungen – vor allem wegen des nahen Seniorenwohnhauses – stehen für die Lkw-Anlieferungen in den Bauplänen. Das Gebäude wird in unterschiedlichen Dachhöhen zweigeschossig bis elf Meter hoch wachsen.

Mit den Nebenmietern für Lebensmittel (Rewe), des Textilanbieters, der Gastronomie (über den Ladenschluss hinaus) sowie anderen Interessenten sind die Pachtverträge zum großen Teil ratifiziert. Die ITG steckt 20 bis 25 Millionen Euro in das 35.000 Quadratmeter große Gesamtareal.

Über die „strategisch gelungene Entwicklung des ganzen Wasserturmgeländes“ freute sich zudem Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch. Trotz widrigen Wetters habe er „allen Grund zum Strahlen“, dass – 50 Jahre nach dem Bergbauende in der Stadt – dieses Ziel erreicht worden sei. Gegen alle Eventualitäten, die aus der damaligen Kohleförderung resultierten, habe man sich in Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden gewappnet. „Jetzt“, so der Bürgermeister zufrieden, „kann die neue Mitte der Stadt kommen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert