Radarfallen Blitzen Freisteller

Künstler-Forum startet seinen Ausstellungsreigen am 13. März

Von: akf
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Aktiv und rege ist nach wie vor das Künstler-Forum Übach-Palenberg. Auch 2011 wird es im Schloss Zweibrüggen wieder drei Ausstellungen bestreiten.

Der Reigen der Präsentationen beginnt 13. März und geht bis zum 3. April. Der spanische Maler Mat’as Krahn (geboren 1972 in Santiago de Chile) ist ein vielseitiger Künstler, aufgewachsen und ausgebildet in Barcelona und an der Winchester School of Art in Großbritannien.

Hommage an die Avantgardisten

Seine Werke könnten zu der Epoche von Miró, Tanguy, Ernst, Dali und Klee gehören, weil sie Zeitlosigkeit und Sympathien für den Surrealismus ausstrahlen. Durch seine Liebe zur Malerei gelingt ihm eine persönliche Hommage an die historischen Avantgarden. Die Bilder von Mat’as Krahn sind immer in Begleitung von Zeichnungen und Skulpturen, erstere als Präambeln und letztere als Epiloge. Es sind unabhängige Facetten, die sich gegenseitig beeinflussen. Werke von ihm finden sich in bedeutenden Sammlungen, was ihm einen festen Platz in der aktuellen spanischen Kunst sichert. Die Öffnung der Ausstellung in Schloss Zweibrüggen ist jeweils sonntags von 10 bis 18 Uhr. Das veranstaltende Künstler-Forum hat eine Änderung in der Ausstellungsorganisation vorgenommen. Es hat eine Statistik über die Besucher erstellt und beschlossen, den Samstag nicht mehr zu öffnen.

Am 1. Mai bewirbt sich das Künstler-Forum zusätzlich zu den drei fest etablierten Ausstellungen wieder für die Kunsttour des HTS Heinsberger Tourist-Service.

Weiter geht es im Veranstaltungsreigen mit der Gemeinschaftsausstellung der Mitglieder Dieter Ahlert, Gaby Ahlert und Dagmar Hiltenkamp vom 5. bis 26. Juni. Im Herbst präsentiert die Vereinigung vom 11. September bis 9. Oktober die Künstlerinnen F. Richter und Monika Geisbüsch.

An den jeweiligen Öffnungstagen werden dann mehrere Personen abwechselnd die Aufsicht haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert