Gangelt - Kreativität auch in der Zuneigung

Kreativität auch in der Zuneigung

Letzte Aktualisierung:
7557219.jpg
Leo Wennmacher (M.) hatte ein Relais mitgebracht, um bildlich zu verdeutlichen, was im neuen Forum Ehrenamt künftig passieren soll; links Hausoberin Sr. Patricia Stümper.

Gangelt. Rund 50 Gäste waren zur Eröffnung des neuen Ehrenamtsbüros der Gangelter Einrichtungen Maria Hilf gekommen. Leo Wennmacher, Geschäftsführer der Stiftung „Mit gleichen Chancen leben“, die das neu geschaffene Forum Ehrenamt unterstützt, begrüßte Mitarbeiter, ehrenamtlich Tätige, Bewohner der Gangelter Einrichtungen und viele andere Interessierte.

„Das Forum soll dem Ehrenamt in unseren Einrichtungen künftig einen Platz und Raum geben. Es ist aber auch als Relaisstation zu sehen, an der man einmal innehalten und neue Kraft schöpfen kann“, zog er einen technischen Vergleich. „Ein Relais kann ist ein gutes Beispiel dafür, was hier geschehen soll: Kontakte sollen geknüpft und gepflegt werden können.“

Das Wort Jesu

Hausoberin Sr. Patricia Stümper erzählte den Gästen von Maria Katharina Kasper, der Gründerin des Ordens der Armen Dienstmägde Jesu Christi, auf deren Tun die Arbeit in den Gangelter Einrichtungen basiert. „Schon Katharina Kasper widmete vor über 160 Jahren all ihre Zeit und Kraft freiwillig den Menschen in unterschiedlichen Notlagen. Heute sind es die freiwillig und ehrenamtlich Tätigen, die das Leben der Bewohner in unseren Einrichtungen in ganz erheblichem Maße bereichern.“ Sie bringen ihre Zeit und ihre Kompetenz, ihre Persönlichkeit und ihre Per­spektiven, ihre Solidarität und ihre Kreativität mit ein, so die Koordinatorin der Ehrenamtsaktivitäten.

Das Wort von Jesus „Was ihr für einen meiner Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan“, stellte Diakon Thomas Hoff, Seelsorger der Gangelter Einrichtungen, in den Mittelpunkt. „Wer sich für das Wohlergehen seiner Mitmenschen engagiert, tut immer zugleich auch einen Dienst für Gott“, lautete seine Schlussfolgerung, bevor er gemeinsam mit den Anwesenden den Segen Gottes für alle erbat, die sich im Forum Ehrenamt engagieren.

Nach dem offiziellen Teil berichteten spontan einige der anwesenden ehrenamtlich Tätigen über ihr Engagement, zum Beispiel vom „miteinander viel lachen, aber auch schon einmal weinen“ beim Begleiten einer Gruppe von Bewohnern bei deren Sommerurlaub Eine andere Ehrenamtlerin betonte, dass es ein Geben und Nehmen sei: „Dafür, dass ich ein wenig meiner Zeit gebe, bekomme ich ganz viel von den Menschen mit Behinderung zurück: Zuneigung, Freude, Freundschaft und sehr viele Situationen, die mein Herz berühren.“ Ebenfalls spontan und als Reaktion auf die Ausführungen der ehrenamtlich Tätigen dankte Martina Raabe, Mitarbeiterin der Gangelter Einrichtungen, den Ehrenamtlern ausdrücklich und betonte, dass diese für die fest angestellten Mitarbeiter eine wichtige Unterstützung bei Urlaubsfahrten und ähnlichem darstellen.

Ehrenamtliches Engagement hat in den Gangelter Einrichtungen seit jeher einen besonderen Stellenwert. Durch das neue Büro soll ein Ort der Förderung und Unterstützung des Ehrenamts geschaffen werden. So sollen die Wünsche und Anregungen der Wohngruppen, Teams sowie der Bewohner, Klienten und Patienten der Gangelter Einrichtungen künftig noch intensiver mit den Ressourcen und Ideen der ehrenamtlich Engagierten verknüpft werden. Denn es gibt zahlreiche verschiedene Angebote der ehrenamtlichen Arbeit in den Gangelter Einrichtungen. Ehrenamtler können zum Beispiel mit Bewohnern spazieren oder einkaufen gehen, ihnen vorlesen, mit ihnen Gesellschaftsspiele teilen.

Jeder wie er kann

Weiterhin leisten ehrenamtlich Engagierte wichtige Unterstützung für Mitarbeiter bei der Begleitung von Bewohnern zu Gottesdiensten, bei Ausflügen, jahreszeitlichen und religiösen Festen. „Jemand, der uns einmal im Jahr bei dem gemeinsamen Besuch des Nikolausmarktes in Gangelt mit den Bewohnern unterstützt, ist uns genauso herzlich willkommen wie jemand, der jeden Sonntag einen Spaziergang mit einem unserer Bewohner macht“, lud Hausoberin Sr. Patricia dazu ein, sich über die vielfältigen Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements in den Gangelter Einrichtungen zu informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert