Geilenkirchen - Kein regelmäßiger Ausfall des Schwimmunterrichts

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Kein regelmäßiger Ausfall des Schwimmunterrichts

Von: st
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Von allen städtischen Schulen - außer der KGS Würm - wurde gemeldet, dass in den vergangenen zwei Jahren kein Schwimmunterricht ausgefallen ist.

Ausnahmen seien kurzfristige Erkrankungen eines Fachlehrers, schulorganisatorische Gründe wie Projektwochen, einmaliger Ausfall eines Busses und die jährliche Grundreinigung des Schwimmbades. Dies erklärt Geilenkirchens Beigeordneter Herbert Brunen nach einer Anfrage der CDU-Fraktion zum Schwimmunterrichtsausfall an der Katholischen Grundschule Würm.

Manfred Schumacher (CDU) teilte in einer E-Mail an Bürgermeister Thomas Fiedler die Verwunderung seiner Fraktion darüber mit, dass seit längerer Zeit der Schwimmunterricht in der Würmer Grundschule ausfalle. „An der KGS Würm fällt kein Unterricht aus, sondern es wird derzeit nur kein Unterricht erteilt”, heißt es in der Antwort der Verwaltung. Der Schwimmunterricht sei Teil des Unterrichtsfaches Sport. Dieser könne derzeit vorübergehend in Würm wegen gesetzlicher Schutzvorschriften für das Lehrpersonal nicht erteilt werden.

Stattdessen finde der Sportunterricht für die betroffenen Klassen in der Turnhalle Würm statt. Schumacher fragte auch, warum keine Ersatzlösungen, beispielsweise Stellung eines zusätzlichen Schwimmmeisters, gesucht wurden. In der Antwort der Verwaltung heißt es: „Ein Schwimmmeister kann zwar zusätzlich zur Beckenaufsicht herangezogen werden, er kann aber das pädagogische Personal nicht ersetzen.” Die längeren Ausfallzeiten an der KGS Würm könnten nicht als mögliche Schwimmzeiten der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden, „da die Zeiten in unserem Hallenbad immer von mehreren Schulen gleichzeitig wahrgenommen werden”, antwortet Brunen.

Mit dem Schwimmunterrichtsausfall wird sich auch der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am kommenden Mittwoch, 19. Oktober, 18 Uhr, im Rathaus beschäftigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert