Jungtiere als besondere Attraktion

Letzte Aktualisierung:

Gangelt. Mit Osterhasen, einer Zauberin, Leckereien und den ersten Jungtieren lädt der Wildpark Gangelt zum Osterfest ein. Frei nach dem Motto „Spielen, staunen und naschen” ist das Programm speziell auf die Kinder abgestimmt.

Osterhasen verteilen ab Karfreitag, 6. April, 15 000 Ostereier - teils in Schoko, teils hart gekocht - an Jung und Alt. Die Zauberin Nataly ist Ostersonntag und Ostermontag wieder mit ihrem Kinderprogramm im Wildpark und sorgt für zauberhafte Geschenke und Tricks.

Die ersten Jungtiere sind auch schon da - Muffellämmer springen übermütig umher und die Frischlinge unternehmen ihre ersten Ausflüge wohl behütet von den Bachen. Der Wildpark Gangelt ist ein wunderschönes und spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie. Hier erfahren die Besucher viel Interessantes und Überraschendes über die europäische Tierwelt, so zum Beispiel, dass ein Turmfalke im Sturzflug genauso schnell ist wie ein Formel-1-Rennwagen, oder dass Wildschweine, die sich im Dreck suhlen, Parasiten los werden wollen. Auf dem rund 50 Hektar großen Wald- und Bruchgelände im Rodebachtal leben über 500 Tiere in naturnaher Umgebung.Erhöhte Aussichtspunkte

Nur wenige Zäune versperren den Blick auf Elche, Rot- und Damwild, Steinböcke, Gämsen und Co. Von erhöhten Aussichtspunkten lassen sich Luchse, Wölfe, Bären, Wildkatzen und Waschbären beobachten. Einige Raubtiere wie Fischotter, Wildkatzen, Baummarder, Luchse und Wölfe können bei einem Fütterungs-Rundgang zu abgestimmten Zeiten hautnah erlebt werden. Viel Platz zum Toben haben auch die Braunbären in ihrem 6000 Quadratmeter großen Gehege mit großer Beobachtungsplattform.

Für viel Kurzweil und Aktion sorgen die vielen Jungtiere. Eine besondere Attraktion ist die Greifvogelschau (montags bis donnerstags und samstags um 15 Uhr, in den Ferien auch um 13 Uhr, sonn- und feiertags um 14 und 16 Uhr). Falkner Erwin Janssen gibt bei den Flugvorführungen der Adler, Bussarde, Milane, Falken, Eulen und Geier interessante Informationen über Merkmale und Fähigkeiten der Greifvögel.

Streichelzoo

Im Streichelzoo macht es Spaß, mal mit Schafen, Ziegen und Hühnern auf Tuchfühlung zu gehen. Ein dreisprachiges Informationssystem in Deutsch, Niederländisch und Englisch führt die Besucher sicher durch den Park und vermittelt Wissenswertes über die einzelnen Wildarten, und ein Waldlehrpfad beschreibt mehr als 50 verschiedene Bäume und Sträucher. Auf dem Rundweg durch den Park befindet sich das Restaurant „Haus Wildblick” mit herrlicher Sonnenterrasse und Ausblick auf die Tiere, ein Abenteuerspielplatz und das Bienenhaus, in dem die Besucher von Ostern bis Oktober an den Wochenenden interessante Führungen vom Imker erleben können. Der Wildpark Gangelt ist ganzjährig, auch an Feiertagen, ab 9 Uhr geöffnet und bietet zu jeder Jahreszeit viel Spaß und Abwechslung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert