Jubilare bei der AWO

Letzte Aktualisierung:
awobosch_bu
Im Beisein des Kreisvorsitzenden Hans-Josef Krawanja (2.v.r.) und Ubach-Palenbergs SPD-Chef Heiner Weißborn (r.) zeichnete der Ortsvereinsvorsitzende der AWO in Boscheln, Helmut Bley (3.v.l.), zahlreiche Jubilare aus. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Besser konnten die äußeren Bedingungen für das zünftige Sommerfest der Arbeiterwohlfahrt in Boscheln nicht sein. Stahlblauer Himmel und Temperaturen um die 30 Grad machten richtig Lust aufs Feiern.

So war gute Laune pur bei Mitgliedern und Gästen angezeigt. Vorsitzender Helmut Bley, inzwischen in Wassenberg wohnhaft, und seine Vorstands-Mannschaft hatte allen Grund zum Strahlen.

Vier Jubilare wurden für jahrzehntelange Treue zum Wohlfahrtsverband vor großem Publikum mit Urkunden, Blumen und anderen Ehrengaben gewürdigt. Lobende Worte sprachen Kreisvorsitzender Josef Krawanja und OV-Vorsitzender Helmut Bley.

Zusammen brachten es die Jubilare auf 115 Treuejahre. Vier Jahrzehnte davon entfielen auf Anneliese Vogt, die sich um den Ortsverein in vielen Bereichen hoch verdient gemacht hat; bis heute noch beweist sie unbändigen Einsatz.

Als Silberjubilare konnten beim Fest zwei der drei Eingeladenen geehrt werden, da Ursula Schaffrath verhindert war. Marita Wagner und Werner Gibbels, der seit Jahr und Tag als Dirigent des Männerchores Boscheln mit für den musikalischen Rahmen der Festivität sorgt, durften sich über die Ehrengaben zu ihrem Jubiläum freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert