Radarfallen Blitzen Freisteller

In vier Disziplinen nicht einmal zu überwinden

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
Voller Stolz präsentieren die
Voller Stolz präsentieren die fünf jungen Athletinnen ihre Urkunden. Siegerin im Hochsprungwettbewerb und damit Kreismeisterin wurde Melina Kuß (M.) vom TV 1860 Erkelenz. Foto: agsb

Übach-Palenberg. Die Leichtathleten waren nach vielen Trainingseinheiten gefordert. Die zahlreichen Übungseinheiten machten sich bei den Hallen-Kreismeisterschaften bemerkbar.

Das Treffen fand wie gewohnt große Resonanz und wurde an zwei Tagen unter der bewährten Regie des SV Rot-Weiß Schlafhorst ausgerichtet. Mehr als 220 Leichtathleten fanden den Weg nach Übach-Palenberg, um ihre Meister im Sprint, Hürdenlauf, Hochsprung und Kugelstoßen zu ermitteln. Auch Athleten aus den Nachbarkreisen nutzten die Gelegenheit zum Kräftevergleich in der großen Vierfachsporthalle des Schulzentrum an der Otto-von-Hubach-Straße. Der SV Rot-Weiß Schlafhorst hatte alles bestens vorbereitet, stellvertretender LA-Kreisvorsitzender Dieter Tobies und sein Organisationsteam hatten alles bestens im Griff.

An beiden Wettkampftagen stand für die Sprinter eine voll elektronische Zeitmessanlage zur Verfügung. Die jüngsten Aktiven, die Schüler/innen der Klasse 8/9, traten nur im 50 m-Sprint an, um in Zeitendläufen ihre Kreismeister zu ermitteln. Für sie war es besonders aufregend. Zum einen war es oft ihr erster großer Wettkampf, und zum 50 m-Endlauf waren viele Zuschauer, darunter etliche Eltern und Geschwister, gekommen. In der M8 gewann Simon Wellenbrock (SC Myhl Leichtathletik) mit 9,98 sec und in der M9 Connor Ernst (SV Rot-Weiß Schlafhorst) 8,40 sec. Bei den C-Schülern gewann Niklas Görigk (SV Rot-Weiß Schlafhorst) mit 8,22 sec.

In dieser Klasse kam noch der Hochsprung zur Austragung, bei dem Leon Körfer (TV Erkelenz) mit 1,05 vorne lag. Doppelkreismeister wurde der W11 wurde Maximilian Rongen (SC Myhl Leichtathletik) im Sprint mit 8,12 sec und im Hochsprung mit 1,05 m. Gut drauf waren in der M12 die Athleten des TuS Jahn Hilfahrt. Sie heimsten die vier Titel ein, Moritz Ringk im Sprint 8,89 sec und Kugelstoßen mit 7,85 m sowie Niclas Melzner über 60 m Hürden mit 11,59 sec. und im Hochsprung mit 1,29 m.

Allein vor den Hürden

Erfolgreichster Starter war in der M13 Tim Degler (SV Schlafhorst) mit zwei Titel in Sprint mit 8,62 sec.. und über 60 m Hürden in 10,60 sec. Den Hochsprung gewann mit 1,34 m Marius Thönnissen (TV Erkelenz) und das Kugelstoßen Frederic Dohle (SC Myhl Leichtathletik) mit 8,45 m. Schnellster Läufer in der M14 war Peter Schwarz (LC Phönix Geilenkirchen) mit 8,63 sec.

Die Hürdenkonkurrenz war nur mit Oliver Hanuschik (TuS Jahn Hilfarth) besetzt, der 8,48 sec lief. Kreismeister im Hochsprung wurde mit 1,43 m Gregor Borghorst (LC Phönix Geilenkirchen) und das Kugelstoßen entschied Henrik Jansen (TV 1860 Erkelenz) mit 8,53 m für sich. Cedric Borgmann (TV 1860 Erkelenz) übersprang in der M15 die gute Höhe von 1,57 m.

Starke Teilnehmerfelder gab es am Samstagnachmittag bei den Schülerinnen. In der stark besetzten W8 mit 14 Teilnehmern setzte sich Johanna Helf (DJK Gillrath) mit 9,13 sec durch. Kreismeisterin in der Schülerinnen W9 wurde Lokalmatadorin Nina Alley (SV Schlafhorst) mit 8,89 sec. Den Titel in der W10 holte sich an einem A- und B-Lauf Leonie Bercke (LC Phönix Geilenkirchen) mit hervorragenden 8,56 sec, und im Hochsprung lag Loreen Lederhuber (TV Erkelenz) mit 1,10 m vorn. Die Kreismeisterschaft mit Sprint in der W12 wurde von Melanie Krichel (LG Oberbruch-Dremmen) mit 8,18 sec entschieden, die im Hochsprung Lena Blankertz von der SC Myhl Leichtathletik mit 1,16 m den Vortritt lassen mußte. Dreifache Titelsammlerin in der W13 war Lisa Schiffers (LC Phönix Geilenkirchen) über 60 m in 9,52 sec., Hochsprung 1,29 m, und Kugelstoß mit 7,05 m. Den Kreismeistertitel 60 m Hürden holte sich Evelyn Leinweber (TV 1860 Erkelenz)in 14,42 sec.

Milena Kuß (TV Erkelenz) beherrschte diese Altersklasse, was sich mit vier Titeln niederschlug. So wurde sie Kreismeisterin im Flach- und Hürdensprint 8,79 sec. und 11,44 sec. (im Vorlauf 11,66), Hochsprung 1,38 m und Kugelstoßen 9,77 m.

Urkunden und Plaketten

Gewohnt stark die Schülerinnen W14 des SC Myhl Leichtathletik, die keine Konkurrenz zu befürchten hatten, mit der überragenden Luise Peters. Bei den älteren Schülerinnen W15 entwickelte sich ein Vierkampf zwischen SC Myhl Leichtathletik, TuS Jahn Hilfarth, SV Rot-Weiß Schlafhorst und DJK Gillrath. Zweifache Meisterin wurde Hannah Eßer TuS Jahn Hilfarth) über 60 m Hürden in 10,21 sec.und im Hochsprung mit 1,48 m. Die übrigen Titel holten sich Sabrina Bluhm (SC Myhl Leichtathletik) über 60 m mit 8,50 m und Kimberley Coobs (DJK Gillrath), 9,40 m. Die Siegerinnen und Sieger wurden mit Urkunden und Plaketten bedacht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert