Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Im Notfall immer am Unfallort

Von: Franz Windelen
Letzte Aktualisierung:
postma3spaltig
112 Jahre Löschzug Ubach: Dieses Ereigns wurde nicht nur gefeiert. Bei einer Ubung stellten die freiwilligen Helfer, unter Ihnen auch Dr. Rick Postma (rechts), ihre Einsatzfähigkeit unter Beweis. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Heilen, bergen, retten. Wenn es um die Gesundheit, gar um das Leben seines Nächsten geht, ist Dr. Rick Postma zur Stelle. Im Beruf wie im freiwilligen Engagement.

Der Urologe aus Übach-Palenberg betreibt nunmehr seit 20 Jahren in Übach-Palenberg eine Facharztpraxis. Nahezu zwei Jahrzehnte ist der 57-Jährige auch im Rettungswesen des Kreises Heinsberg tätig: Er zählt zu den zwölf Leitenden Notärzten und hat als solcher in Krisensituationen die medizinische Einsatzlage vor Ort zu managen.

Doch damit nicht genug: Rick Postma ist auch als Feuerwehrmann an vorderster Front, wenn Not am Mann ist. „Dann wird auch schon mal das filigrane Chirurgie-Werkzeug gegen eine grobe Blechschere oder auch gegen einen Wasserschlauch getauscht”, kennt der Arzt kein Problem, wenn es ums Grobe geht, wenn es um das Retten von Menschen, um das Löschen von Häusern geht. Vor einem Jahr wurde Postma, der gebürtige Utrechter, zum Oberbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Übach-Palenberg ernannt.

Wenn es brenzlig wird, ist er irgendwie immer am Unfallort: entweder als Notarzt oder als Feuerwehrmann, manchmal auch in beiden Eigenschaften.

Wie kann ein Mensch, der beruflich schon zuhauf mit menschlichem Leid und Leiden konfrontiert ist, auch in seiner Freizeit noch derart emotional Anrührendes auf sich laden? Rick Postma braucht nicht lange zu überlegen, für ihn ist klar: „Es ist wohl mein Wesen als Arzt. Es liegt mir am Herzen, meinen Patienten und auch Leuten in Bedrängnis zu helfen. Arzt und Feuerwehrmann, das ist eine interessante Schnittstelle im Rettungswesen.”

Neben dem Helfer-Gen treibt Rick Postma, den Feuerwehrmann, noch etwas anderes an: „Es ist die Kameradschaft, es ist die heterogene Gruppe mit vielen Charakteren, und es ist die Technik, die fasziniert.”

Urologe, Leitender Notarzt, Oberbrandmeister - was allen gemein ist, ist die extreme Verantwortung. Postma formuliert es so: „Es sind Entscheidungskraft und -wille, die in allen drei Bereichen abverlangt werden. Was ungemein motiviert, ist das Gefühl, etwas Gutes zu tun. Ich gehe immer wieder in die Situation rein, ohne Stress oder Groll zu empfinden.”

Wirklich spektakuläre Vorfälle gibt es für Rick Postma nicht: „Spektakulär sind die Schadensereignisse immer nur in der Presse. Für uns, für die Rettungskräfte ist jeder Unfall, jeder Brand eine Notlage, in der wir gut funktionieren müssen.” Kein Moment sei wie der andere, kein Moment sei wie im Training, meistens sei schnelle Improvisation gefragt, sagt der Notarzt. In solchen Fällen sind die Anweisungen Postmas, die auch auf seiner langjährigen praktischen Erfahrung gründen, ungemein wichtig. „Spektakulär” war für Postma die 112-Jahr-Feier des Übacher Löschzuges im vergangenen Jahr - mit ihrem mahnenden Appell an die Jugend.

„Dort wurden tödliche Verkehrsunfälle mit jungen Leuten thematisiert. Das sind Einsätze, die gehen jeden Rettungsdienstler an die Substanz.” Den Einsatz bei derart schlimmen Ereignissen könne keiner als Routine abtun. Da braucht auch der 57-Jährige zuweilen das Gespräch mit Ehefrau Tina, um „die Dinge aus dem Kopf zu bekommen”.

Der Beruf, den er seit zwei Jahrzehnten in seiner Palenberger Arztpraxis ausübt, gibt ihm auch einen verlässlichen Halt. Und auch hier sucht der Mann in Weiß eine weitere Herausforderung: Die Praxis wurde jüngst um zwei Standorte in Aachen erweitert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert