Geilenkirchen - Gute Gelegenheit zur Pflege der Gemeinschaft

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Gute Gelegenheit zur Pflege der Gemeinschaft

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
Bürgermeister Thomas Fiedler
Bürgermeister Thomas Fiedler und Oberst i.G. Jürgen Buchholz (e.) bedankten sich bei Anne Marie Latten. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Seit rund 35 Jahren zählt die „Landpartie” der Stadt Geilenkirchen zu den herausragenden Ereignissen im Kreis Heinsberg. Zunächst als reiner Herrenabend ins Leben gerufen, sollte die Landpartie damals die Verbundenheit der Stadt mit den dort beheimateten Soldaten zum Ausdruck bringen.

Der desolaten finanziellen Lage der Stadt Geilenkirchen geschuldet, findet der fröhliche Abend seit 2010 nur noch alle zwei Jahre statt.

Bürgermeister Thomas Fiedler begrüßte am Donnerstag wieder rund 200 Gäste aus Politik und Militär, Industrie und Handwerk, Behörden, Vereinen, Organisationen und sozialen Einrichtungen auf dem Hof der Familie Latten in Hünshoven. Landrat Stephan Pusch zählte zu den Gästen wie der beim Headquarter Shape in Mons/Belgien stationierte zukünftige Force-Comander der Awacs-Flotte, Generalmajor Jochen Both, und der Kommandeur des Nato E-3A-Verbandes, Brigadegeneral Burkhard Pototzky.

Noch bevor der Bürgermeister seine Rede beginnen konnte, setzte er ein: der Regen, dazu Sturm. Eine dieser Böen riss die beiden Partyzelte des Cateringservice um, so dass die vier Bediensteten mit Hilfe einiger Besucher Essen und Geschirr in Deckung bringen mussten. Zu Beginn seiner Rede dankte Thomas Fiedler der Familie Latten, die den Hünshoverhof nun schon seit drei Jahrzehnten für die Landpartie zur Verfügung stellt.

„Ihr Hof verleiht unserer Runde erst den traditionellen und sehr beliebten Charme, der den Ruf dieser Veranstaltung ausmacht”, so der Bürgermeister. Bei der Landpartie gehe es seit Jahrzehnten um die Pflege des Gemeinwesens in der Stadt, um das Miteinander und das Zusammenleben. Es gebe zwar die Möglichkeit, sich über das weltweite Web zu vernetzen, doch dadurch könnten wahre Begegnungen von Menschen, auch in geselliger Runde, nicht ersetzt werden. „Der Schlüssel zu einer kreativen Stadt besteht in geistiger Offenheit, Toleranz und Vielfalt”, zitierte der Bürgermeister den Soziologen Richard Florida.

„Nicht nur die Metropolen dieser Welt, sondern auch kleine Städte wie die unsere können aus einem Klima der Offenheit, Toleranz und Vielfalt heraus ihre Attraktivität stärken”, fuhr Thomas Fiedler fort.

In Geilenkirchen sei es die Präsenz zahlreicher Nationen in einem ganz speziellen Mix. Dies seien die Nato-Nationalitäten der Airbase auf der einen und die asiatischen Studenten auf dem Loherhof zum anderen. Die in Geilenkirchen vorhandene hohe Lebensqualität zu erhalten, sei oberstes Ziel der Stadt und fester Bestandteil des 2001 erarbeiteten Leitbildes.

„Doch Verwaltung und Politik sind hier auf die Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft, der Wirtschaft, dem Handel und Handwerk, den Kirchen, den Vereinen und Verbänden angewiesen.” Gerade die Landpartie, die seit jeher den Zusammenhalt der Interessenvertreter in Geilenkirchen fördere, sei eine passende Gelegenheit, für die hervorragende Zusammenarbeit zu danken.

Als Vertreter des Militärs brachte Oberst i.G. Jürgen Buchholz seine Freude zum Ausdruck, dass die Landpartie fortgeführt werde und überreichte mit Bürgermeister Thomas Fiedler der Gastgeberin Anne Marie Latten Blumensträuße.

Thomas Fiedler appellierte an die Anwesenden, die Spendenaktion des Stadtjugendrings, der an diesem Abend für die Erneuerung der Skateranlage sammelte, großzügig zu unterstützen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert