alemannia logo frei Teaser Freisteller

Geschichten vom Stacheltierchen

Letzte Aktualisierung:
Wilfried Overhoff (l.), Leiter
Wilfried Overhoff (l.), Leiter der Igelstation Heinsberg, vermittelte Interessantes und Neues zum Thema Igel, das mit Geschichten über das stachelige Tierchen angereichert wurde.

Übach-Palenberg. „Von Igeln und Igelgeschichten” handelte jetzt die zweite Abendveranstaltung der Gruppe „Blauen Stunde” im Café Blauer Pfau in der Otbertstrasse.

Aus Sicht der Gruppe erlebten die Teilnehmer einen schönen und erfolgreichen Abend. Insgesamt 33 Gäste hörten mit großer Aufmerksamkeit die Igelgeschichten, mit denen Alice Steinberg den Vortrag des Abendgastes umrahmte.

Wilfried Overhoff, Leiter der Igelstation Heinsberg, fesselte die Zuhörer mit seinen hochinteressanten Informationen über den Igel. Selbst „Kenner” dieses possierlichen und nützlichen Stacheltieres erfuhren doch viel Neues und Wichtiges über diesen kleinen Vierbeiner.

„Wussten Sie, dass es mehrere Arten des Igels bei uns gibt und dass er eigentlich ein brummiger Einzelgänger ist? Sind Sie sicher, dass Sie einen gefundenen Igel garantiert richtig versorgen oder dass es besser ist, sich in jedem Falle beim Fachmann zu informieren?” Diese und andere Fragen stellte der Experte.

Der Abend habe sich in jeder Hinsicht gelohnt, so die Gäste, und Wilfried Overhoff durfte sich über einen ansehnlichen Spendenbetrag freuen, der als kleines Dankeschön für die Igelstation und den hervorragenden kurzweiligen Vortrag zusammengekommen war.

Das Ambiente des „Blauen Pfau” und die aufmerksame Betreuung gaben den harmonischen Hintergrund für die Veranstaltung, auch wenn der Platz schon knapp wurde.

Das anschliessende Musizieren und Singen rundete den Abend ab, und beim nächsten Mal sollen auch Texte vorbereitet sein, so dass Auswahl und Spiel „etwas runder gehen”, so die Organisatoren abschließend.

Die nächste Veranstaltung am Freitagabend, 14. Oktober, steht unter dem Motto Volkslieder. Zeitgerecht wird die Gruppe hierzu informieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert