Gesamtschüler erlaufen 4545 Euro für Watoto-Verein

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
5715704.jpg
SV-Lehrer Wolfgang Löchte, Stephan Schilling von der Hilfsorganisation Watoto, Schülervertreterin Sara Unverzagt und Schulleiter Manfred Ehmig (v.l.) übergaben 4545 Euro an Spenden von den Schülern der Willy-Brandt-Gesamtschule Übach-Palenberg an die Adresse ihrer Altersgenossen in Kenia. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Bestes Sportwetter erlebten die mehr als 400 Teilnehmer des jüngsten Sponsorenlaufs an der Willy-Brandt-Gesamtschule. Und das Ergebnis von 4545 Euro Spenden für die Hilfsorganisation Watoto ließ Schüler und Funktionäre bei der Scheckübergabe im Pädagogischen Zentrum der Schule noch mehr strahlen.

Stephan Schilling vom Trägerverein „Watoto“, das Wort für Kinder auf Suaheli, freute sich über den großen Einsatz der jungen Übach-Palenberger bei diesem Event. „Bildung ist in Kenia ein Wert, man muss für Bildung bezahlen, Schulgeld zahlen, um eine Ausbildung gewährleisten zu können“, schilderte er in einem kurzen Vortrag.

Bei einer Brandkatastrophe vor kurzer Zeit auf dem Gelände des Schulkomplexes war den Menschen, die Schulgeld zahlen müssen, dadurch ein wenig der Mut genommen worden, umschrieb Stephan Schilling die Lage.

Aufbauarbeiten dauern

Doch durch den konzentrierten Einsatz von Menschen am Ort und der fantastischen Hilfe auch von Seiten der Willy-Brandt-Gesamtschule konnten die Schäden, die vermutlich durch Funkenflug bei einer Brandrodung ausgelöst wurden, schneller behoben werden als gedacht.

Dennoch stehen die Zahlungen der Versicherung weiterhin aus, und es ist noch viel zu tun, um den Gesamtschaden von rund 300.000 Euro zu beheben. „Was fehlt sind Schulbücher, der Neubau des Kindergartens, die Kantine und Küche der High School, Kopierer, Computer sowie Möbel für die Verwaltung und die Schule“, fasste Stephan Schilling zusammen.

Zwar sei glücklicherweise niemand körperlich zu Schaden gekommen, doch die Aufbauarbeiten würden noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Die Schüler freuten sich über das Lob des Watoto-Vertreters und über ihre eigene Leistung. So hatten sie im Vorfeld des Laufs bei Verwandten und Bekannten, aber auch mit Betrieben ausgehandelt, pro gelaufener Runde einen gewissen Betrag in bar zu bekommen. Schnelligkeit war da nicht gefragt, eher Ausdauer.

Die Willy-Brandt-Gesamtschule unterstützt seit 1995 mit ihrem jährlichen Sponsorenlauf aktiv Hilfsprojekte in aller Welt. Viele tausend Euro sind seitdem zusammengekommen. Mehr Informationen dazu gibt es dazu auch im Internet über den Watoto-Verein wie auch über die Gesamtschule in Übach-Palenberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert