Germania Teveren feiert die Einweihung des neuen Sportlerheims

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
8644624.jpg
Blick zurück und nach vorne: WDR-Reporterlegende Wilfried Luchtenberg (rechts) und Germania Teverens Ehrenvorsitzender Hans-Josef Paulus steuerten bei der Eröffnung des neuen Sportheims manche Anekdote aus der bewegten Historie des Vereins bei. Foto: G. Schmitz

Geilenkirchen-Teveren. „Was lange währt, wird endlich gut“, freute sich Geilenkirchens Bürgermeister Thomas Fiedler über das jetzt fertiggestellte Sportheim in Teveren. Von den Anfängen bis zur Inbetriebnahme vergingen mehr als drei Jahre, aber nun kann das auf dem Sportplatz in Teveren platzierte Haus für sportliche und gemeinschaftliche Zwecke genutzt werden.

WDR-Sportreporter Wilfried Luchtenberg begrüßte zur Einweihung die zahlreichen Gäste im Mehrzweckraum des neuen Heimes von Germania Teveren. Als langjähriger Freund der Germanen über 40 Jahre hinweg brachte er seine Freude über das schmucke Sport- und Umkleideheim zum Ausdruck. Luchtenberg erinnerte an die großen Zeiten der Germania, mit Aufstiegen in die Oberliga und die Regionalliga.

„Es gibt Sportstätten, die strahlen sofort die reiche Geschichte ihres Vereins aus“, ergriff Bürgermeister Thomas Fiedler dann das Wort. Germania Teveren sei so ein Traditionsverein, in dem sich ein ganzes Jahrhundert spiegele. „Wenn Menschen etwa auf den Rasen gehen und die Blätter einzeln aufheben, dass ist Liebe zum Verein.“

Die Stadt habe zwar den Großteil der Finanzen gestemmt, aber angesichts der schlechten Finanzlage hätten Sponsoren und Förderer den Bau erst ermöglicht. Hier dankte Fiedler besonders Ortsvorsteher Hans-Josef Paulus, der sogar mit einer Bürgschaft für das Sportheim gerade stehe.

„Es hat mal jemand gesagt, dass der wirkliche Reichtum einer Stadt nicht in einer gut gefüllten Stadtkasse liegt, sondern in einem intakten gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Leben“, begann Hans-Josef Paulus seine Ansprache. Dies sei auch in Teveren so, wo sich das sportliche und gesellige Leben primär in Vereinen abspiele. Dieses zu pflegen und weiter zu entwickeln, sei eine bedeutende Gemeinschaftsaufgabe. Mit dem Bau des Sport- und Umkleideheims sei ein jahrzehntelanger Wunsch des Vereins und der Teverener in Erfüllung gegangen.

Germanias Ehrenvorsitzender Hans-Josef Paulus ging auf die Entstehungsgeschichte des Sportheimes ein. Die eingeschränkten Verhältnisse in der früheren Unterkunft mit nur zwei Umkleidekabinen für annähernd 200 aktive Jugendliche und 80 Seniorenspieler hätten einen Neubau erforderlich gemacht.

Die Errichtung des neuen Sportheimes sei nicht zuletzt ein Verdienst der Mitglieder, Freunde und Förderer, die mit der Bereitstellung von Gerätschaften, Maschinen und Baumaterialien sowie mit einem tiefen Griff in den Geldbeutel dazu beigetragen hätten.

Viele freiwillige Helfer hätten über 6000 Stunden ihrer Freizeit für das Heim geopfert. Die Baumaßnahme habe Kosten von 184.000 Euro verursacht, wovon die Stadt Geilenkirchen 130.000 Euro getragen habe. Die Finanzierungslücke von 54.000 Euro habe nur durch das Engagement von Sponsoren und Gönnern sowie einer Bankbürgschaft von 20.000 Euro geschlossen werden können. Bald stehe nun die Renovierung des alten Sportheimes bevor, zugunsten des Vereinssports und der Dorfjugend.

Tag der offenen Tür

Bei einem „Tag der Offenen Tür“ bestehe in Kürze für die Bürger die Möglichkeit, das neue Haus kennenzulernen. Nach einem Grußwort des Präsidenten des Fußballverbandes Mittelrhein, Alfred Vianden erbaten Pfarrerin Tanja Bodewig und Pater Arnold Plum Gottes Segen für das neue Haus.

Die Gäste der offiziellen Einweihungsfeier, darunter Wilfried Oellers (MdB) und Vertreter von Rat und Verwaltung der Stadt Geilenkirchen, konnten sich im Anschluss einen Eindruck von der Funktionalität des Heimes verschaffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert