Gemeinschaftshauptschule Gangelt feiert Sommerfest

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
5743179.jpg
ss
5757567.jpg
Ein ganz besonderer Duft lag in der Luft: Waffeln waren der große Renner bei den Speisen. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Von Regenschauern begleitet haben die Schüler der Gemeinschaftshauptschule (GHS) Gangelt den Sommer begrüßt.

Die 250 GHS-Schüler hatten gemeinsam mit ihren Lehrern ein umfangreiches Programm zusammengestellt und dafür nicht nur die große Aula der Schule zur Verfügung, sondern auch die überdachten Bereiche des Pausenhofes. Zum Erfolg des Festes trug zudem bei, dass viele ehemalige Schüler und Lehrer die Gelegenheit zu einem Wiedersehen nutzten. Vor allem am großen Lagerfeuer wurden Geschichten und Erinnerungen aus der eigenen Schulzeit ausgetauscht.

Doch nicht nur das. Für die Besucher gab es eine Menge kulinarischer und interessanter Highlights zu entdecken. Der Eine-Welt-Laden aus Gangelt hatte einen Stand aufgebaut, nicht wenige hatten Spaß auf der Hüpfburg, und beim Lufballon-Weitflugwettbewerb steht der Sieger naturgemäß noch nicht fest. Um die Schönheit ging es im Nagellack- und Schminkstudio. Eine Bastelecke für Buttons, Schüsselanhänger und Magnete zog große und kleine Gäste an. Diverse Angebote für Handwerker gab es im Keller, während eine Etage darüber bei lauter Popmusik getanzt wurde. Und fliegende Händler verkauften die neuste Ausgabe der Schülerzeitung.

Als dann der Regen aufhörte, wurde auf dem Schulhof gegrillt und gespielt. Die freiwillige Feuerwehr Gangelt erfreute besonders die jüngeren Besucher, die große Begeisterung für das knallrote Feuerwehrauto zeigten.

Es durfte kein Lüftchen wehen, und so wurden die Fenster in der großen Sporthalle geschlossen gehalten, als Schüler der zehnten Klasse ihre selbst gebauten Modellflugzeuge starteten. Hier hatte Rolf Brock, Vorsitzender der Modellbaufreunde Gangelt, wirklich den Nerv der Bastler getroffen.

Ein Mann, den man in den letzten Tagen immer wieder durchs Schulgebäude flitzen sah, stellte sich auch noch vor: Denn der neue Hausmeister der Gemeinschaftshauptschule, Thomas Schreiter, hatte mit dem ganzen Drumherum des Festes schon sein erstes Meisterstück abgeliefert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert