Geilenkirchen - Geilenkirchens Stadtrat ist gegen Fracking-Pläne

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Geilenkirchens Stadtrat ist gegen Fracking-Pläne

Von: st
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Der Stadtrat spricht sich gegen Fracking-Pläne zur Erdgasgewinnung im deutsch-niederländischen Grenzgebiet in den Niederlanden aus.

Nachdem eine gemeinsame Resolution von CDU, Grünen, SPD und Bürgerliste „Kein Fracking im deutsch-niederländischen Grenzgebiet“ und die Bitte der niederländischen Regierung um Stellungnahme bei Bürgermeister Thomas Fiedler eingegangen sind, hat Fiedler mit den Mitarbeitern des Stadtentwicklungs- und Umweltamtes eine Stellungnahme erarbeitet, die jetzt an die niederländische Regierung geschickt wird.

Eine Vielzahl von Studien, so schreibt Fiedler, habe gezeigt, dass die Datengrundlagen zur Bewertung der Fracking-Technologie fehlen und eine nachteilige Veränderung der Wasserbeschaffenheit des Grund- und Trinkwassers nicht ausgeschlossen werden könne. Seit 1954 sorge das Verbandswasserwerk für eine qualitativ hochwertige Wasserversorgung in der Region Gangelt, Selfkant und Geilenkirchen. Diese kommunale Trinkwasserversorgung dürfe nicht gefährdet werden.

Die Risiken und Konsequenzen aus dem Einsatz der Fracking-Technologie müssten genauer betrachtet werden. „Die Umwelt und insbesondere das Grund- und Trinkwasser können durch den Einsatz der Chemikalien in der eingesetzten Frackflüssigkeit sowie durch die anfallenden Abwässer gefährdet werden“, schreibt Fiedler in der Stellungnahme, der der Stadtrat zustimmte. Komme es auf niederländischer Seite zur Verunreinigung des Grundwassers, habe das negative Auswirkungen auf das Wasser in Geilenkirchen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert