Heinsberg - Gegen Laterne geschleudert: 20-Jährige schwer verletzt

WirHier Freisteller

Gegen Laterne geschleudert: 20-Jährige schwer verletzt

Von: pol-hs
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Ein 20-Jährige ist am Donnerstagnachmittag schwer verletzt worden.

Ihr Wagen war laut Polizeibericht in Folge eines Auffahrunfalls auf der L 42 gegen das Auto eines 42-jährigen Geilenkircheners gedrückt und anschließend auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Dort kollidierte ihr Auto mit dem Wagen eines 62-Jährigen aus Geilenkirchen.

Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach liegend an einer Straßenlaterne zum Stillstand. Die junge Frau erlitt schwere Verletzungen und musste nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auslöser des Unfalls war gegen 17.15 Uhr eine 65-jährige Frau aus Übach-Palenberg, die einen Abbiegevorgang zu spät bemerkt hatte und auf den Wagen vor ihr auffuhr.

Auch die 65-jährige Frau sowie der 62-jährige Autofahrer wurden verletzt. Ihre Blessuren wurden ambulant versorgt. An allen vier beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden, drei nicht mehr fahrbare Autos wurden abgeschleppt. Feuerwehrkräfte aus Scherpenseel bargen die Fahrzeuge und reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Fahrzeugflüssigkeiten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert