Futtermittel-Produzent „Cadocare“ bald an der Boschstraße

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
7866342.jpg
Markus Ritter (Cadocare), Peter Schmelzer (Valeres), Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, Cadocare-Geschäftsführer Patrick Gerards und Übach-Palenbergs Wirtschaftsförderer Heinz Waliczek (v.l.) beim symbolischen Spatenstich in der Boschstraße. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Der Futtermittel-Produzent „Cadocare“ soll ab November am neuen Standort Übach-Palenberg zu finden sein. Der Betrieb wechselt von Würselen in den Heinsberger Südkreis. Mit fünffachem symbolischen Schaufelhub begannen Vertreter des Unternehmens und der Stadt Übach-Palenberg jetzt die Arbeiten für den Umzug der Firma.

Der Futtermittelhersteller hat sich auf Produkte für Hunde und Katzen spezialisiert und ist derzeit noch an der Adenauerstraße in Würselen beheimatet.

Bis November entstehen am neuen Firmensitz in der Übach-Palenberger Boschstraße die rund 2700 Quadratmeter große Produktionshalle und der zweigeschossige Verwaltungsbau mit insgesamt etwa 700 Quadratmetern Nutzfläche. „Der Umzug ist für den 15. November geplant“, sagte Geschäftsführer Patrick Gerards, der für Anfang Dezember den Produktionsstart in Übach-Palenberg im Visier hat. Bis dahin sollen über drei Millionen Euro investiert sein. „Bis dahin ist auch die Straße fertig ausgebaut“, sagte Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch beim offiziellen Termin am Bauplatz zu.

Nach Auskunft der Unternehmensleitung sind dann 35 Vollzeitbeschäftigte und rund 60 dauerhaft in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter tätig. Bisher rekrutiert sich die Mitarbeiterschaft auch aus Einwohnern von Alsdorf und Baesweiler, aber auch Würselener und Herzogenrather arbeiten bei Cadocare. Welche Auswirkungen der Umzug des Unternehmens auf die Mitarbeiterstruktur haben wird, lässr „Cadocare“ noch offen.

Als Generalunternehmer für den Neubau ist das Würselener Unternehmen Valeres gewonnen worden, das gleich mit den Erdarbeiten fortsetzte schon ein gutes Stück vorangekommen ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert