Für die Prinzessin wird ein Wunschtraum wahr

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
stadtprinz-üpa-foto
Der Nervenkitzel beim neuen Ubach-Palenberger Stadtprinzenpaar Daniel II. und Prinzessin Michaela war spätestens nach der Proklamation verflogen. Foto: agsb

Übach-Palenberg. Gegen 20.40 Uhr kam langsam Nervenkitzel beim neuen Übach-Palenberger Stadtprinzenpaar, Daniel II. und Ihrer Lieblichkeit Michaela (Klein), sowie beim großen Hofstaat auf. „Ich bin nervös ohne Ende, ich bin froh, dass es endlich losgeht nach dieser langen Warterei”, sagte Prinz Daniel II.

Beim letzten Rosenmontagszug war die Entscheidung für Daniel Klein gefallen, ein drittes Mal Prinz in seinem Leben zu werden. „Es ist auch für mich ein Wunschtraum, den ich mir unbedingt erfüllen wollte”, so Prinzessin Michaela, und so fieberte man auf der Treppe zur Stadthalle dem Auftritt entgegen.

Die ersten unvergessenen Minuten sollten nach der Warterei bald kommen. Das amtierende Stadtdreigestirn der KG Scherpe-Bösch-Wenk wurde gerade auf der Bühne durch Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch sowie das Festkomitee verabschiedet.

Prinz Leon musste schon einige Tränchen verdrücken. Er dankte für eine unvergessene schöne Zeit auch im Namen von Bauer und Jungfrau. Wobei die Drei anschließend vom Herzen lachten, denn es gab von allen Stadtbruderschaften reichlich flüssige Geschenke.

Das Scherpenseeler Dreigestirn hatte Übach-Palenberg verzaubert, der Abschied fiel allen schwer. Aber dann hatte das neue Stadtprinzenpaar seinen Auftritt. Zuvor fegten das Dreigestirn sowie die KG Scherpe-Bösch-Wenk mit ihrem eigenen Musical über die Bühne, die Tanz- und Gesangsschau der Scherpenseeler wird mehr und mehr zum echten Highlight einer jeden Sitzung.

Vor der offiziellen Verabschiedung zog das Festkomitee des Übach-Palenberger Karnevals unter den Klängen des Trommler- und Pfeiferkorps Übach-Palenberg ein. Die ÜPKG (KG Übach, seit 2005 fusioniert mit den Palenberger Kroetsche und seit 2008 mit KG Löstige Jonge Boscheln), die Wurmtal-Funken aus Marienberg, die KG Marienberger Jekke sowie die KG Frelenberger Esel waren in bester Karnevalsstimmung und gesellten sich zu den Freunden aus Scherpenssel.

Viele Gesellschaften

Schließlich öffnete sich dann die Türe zur Stadthalle für Prinz Daniel II. und Ihre Lieblichkeit Michaela. Das neue Stadtprinzenpaar sowie der Hofstaat hatten reichlich Rosen im Gepäck. Das ohnehin durch die vielen Karnevalsgesellschaften schon bunte Bühnenbild wurde durch das neue Stadtprinzenpaar noch farbenprächtiger.

Die Stimmung unter den Gästen wie auf Bühne war bestens. Prinz Daniel II. und Prinzessin Michaela erhielten vom Präsidenten der ÜPKG, Hans-Josef Offermanns, das Prinzenzepter, von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch die Stadtprinzenkette. Wobei sich während der Proklamation alle in der Stadthalle etwas wunderten, denn der DJ hatte wohl eine Auszeit genommen, so ging die Proklamation ohne „Tusch” über die Bühne.

Köstlicher Vorgeschmack

Prinz Daniel II. und Prinzessin Michaela nahmen anschließend auf dem großen Prinzensessel neben der Bühne Platz.

Begonnen hatte die Proklamationssitzung mit den Klängen des Trommler- und Pfeiferkorps, danach bot das Alsdorfer Duo „DA DI DA” einen köstlichen Vorgeschmack auf die fünfte Jahreszeit. Nach der Proklamation spielten die „Alten Kameraden” aus Übach auf, ließen das „Trömmelche” wirbeln.

Bürgermeister Jungnitsch und dessen Vorgänger Paul Schmitz-Kröll standen als „Wildecker Herzbuben” auf der Bühne, übten für die Zeit im Rentenalter.

Die Tanzgruppe Vicht und die Tanzmariechen zeigten im Anschluss ihre flotten Bühnenshows. Das gemütliche Beisammensein der Übach-Palenberger Karnevalisten war ein stimmungsvoller Aufkakt, alle hoffen, dass der Funke auf die Bevölkerung schnellstens überspringt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert