Geilenkirchen-Waurichen - „Frühjahrsputz" für den Sommer

„Frühjahrsputz" für den Sommer

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
5799245.jpg
Mit einem freiwilligen „Großreinemachen“ machte sich das Golddorf Waurichen fit für den Sommer. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Waurichen. Rechtzeitig zu Sommerbeginn fegte wieder der große Besen durch Waurichen und sorgte für ein „blitzblankes“ Outfit im Golddorf. Die Interessengemeinschaft Dorferneuerung Waurichen hatte zur 29. Ausgabe des Großreinemachens aufgerufen.

Schon früh am Morgen hatten fleißige Hände mit dem Pflegeschnitt von Hecken und dem Beseitigen von wucherndem Unkraut begonnen. Davon zeugte der vor dem Bürgerhaus platzierte städtische Container, der mit Grünschnitt proppenvoll werden sollte.

Regen am Morgen hatte offensichtlich einigen Bürgern die Teilnahme an der Aktion vergrault. Doch immerhin rückte etwas mehr als ein Dutzend „Unentwegter“ mit Traktor und Anhängern, Schubkarre, Besen, Heckenscheren und Motorsägen zur Dorfsäuberung an. Dass sich der Ort ohnehin als sauberes Fleckchen innerhalb der Stadt Geilenkirchen bezeichnen kann, beweist die Tatsache, dass die „Müllsammler“ bis auf ein paar weggeworfene Bierdosen und Plastiktüten keinen Müll fanden.

Dafür waren aber intensiver Pflegeschnitt und Unkrautbeseitigung angesagt. Für IGDW-Vorsitzenden Jörg Brätsch ist es vollkommen in Ordnung, dass sich die Bürger für die „Schönheit“ ihres Dorfes aktiv einsetzen. „Das ist unser Beitrag zur Haushaltssicherung der Stadt“, so Brätsch. Für den Aktionstag hat er 84 Arbeitsstunden errechnet, die der Stadt durch die freiwilligen Leistungen der Wauricher erspart bleiben.

Die Mitglieder der IGDW ärgern sich über die wiederholten Diebstähle von Kupfer im Golddorf. In den letzten Monaten wurden rund um den Dorfplatz Kupferteile von Dächern abmontiert und gestohlen. Einen Grund zur Freude hat die IGDW im nächsten Jahr. Dann feiern die Frauen und Männer das 30-Jährige.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert