Radarfallen Blitzen Freisteller

Fröhliche Stunden in der Kita

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
8651584.jpg
Kinder, Eltern und Kindergartenleiterin Ingrid Grein (2.v.l.) fühlen sich in der orientalischen Teestube wohl. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Das AWO Familienzentrum/Kita Stadtmitte in Geilenkirchen hat sich jetzt an der bundesweit ausgeschriebenen Interkulturellen Woche beteiligt. Unter dem Motto „Von Deutschland in die weite Welt“ hatte die integrative Kindertagesstätte zu einem multi-kulturellen Nachmittag in die Räume am Beamtenweg eingeladen.

„Erleben Sie Kulinarisches und Musikalisches aus verschiedenen Kulturen“, war auf der Einladung zu lesen. „Heute können die Besucher einen Blick in unseren pädagogischen Alltag werfen“, nannte Kita-Leiterin Ingrid Grein eine Besonderheit des Festes.

Gemeinsamkeiten finden und Unterschiede feiern – dies würde groß geschrieben im Familienzentrum. Immerhin lernen hier 127 Jungen und Mädchen aus 17 Nationen friedlich miteinander auszukommen und diesbezüglich gebe es überhaupt keine Berührungsängste. „Die Beteiligung der Kinder steht bei unseren Projekten ganz vorne an“, machte Grein klar. So hatten die Kinder im Vorfeld des Festes ihre Vorschläge eingebracht und auch Lieder ausgesucht, die an dem Tag vorgetragen werden sollten. Auch Liedtänze wurden geprobt und dargeboten. Über 200 Besucher kamen und waren beeindruckt von dem, was die Kleinen alles boten.

Mit dem afrikanischen Tanzlied „Kokoleo“ begannen die Vorführungen, gefolgt von dem russischen Tanzlied „A Ja Po Lugu“. Beim „Tanz mit der Mücke“ begleitete Lilia Schell die Kinder mit dem Piano. Bei einer Filmvorführung sahen die Eltern eine Dokumentation über die Vorbereitungen für den Festtag. Ann Kristin Kirschner und der 15 Jahre alte Artur Logvinov lockerten die Veranstaltung mit feiner Klaviermusik auf. Lognivov war als Kind selbst in der Kita Stadtmitte „zu Hause“.

Kulinarische Köstlichkeiten gab es beim internationalen Buffet in der „orientalischen Teestube“. Hier konnten die Kinder ihre Hände mit Henna-Tattoos schmücken lassen. So erlebten Kinder, Eltern und Mitarbeiter fünf fröhliche und unterhaltsamen Stunden in der Kindertagesstätte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert