Whatsapp Freisteller

Friedhof des Dorfes verschönert

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
rentnergang-birg-foto
Sie packen nach dem Appell des Ortsvorsteher Heinrich Aretz (4. v. li.) an: 15 Birgdener Rentner sind samstags immer auf dem Friedhof aktiv. Foto: agsb

Gangelt-Birgden. Als Ortsvorsteher Heinrich Aretz im Januar 2007 bei den Rentnern des Dorfes um Mithilfe bei der Friedhofsgestaltung bat, ahnte er noch nicht, wie groß die Resonanz sein würde. Am 30. Januar 2007 schon traten die Senioren in Aktion.

Jeden Samstag treffen sich die Rentner - mittlerweile sind es 15 - mit Arbeitsgerät am Friedhof. Für das Frühstück ist dann stets gesorgt. Alle Wege auf dem Friedhof wurden mittlerweile mit neuem Splitt versehen.

Das Ehrenmal, die Gräber der verunglückten Kinder, die auf dem großen Pley ertrunken sind, und die Priestergruft wurden neu gestaltet und verschönert. 16 Rhododendren und 15 Hortensien wurden zur Verschönerung gepflanzt, die Wege wurden mit 460 Eiben neu gestaltet.

Auch wurden 150 Blutbuchen gepflanzt. Zwei weitere Wasserstellen wurden neu geschaffen, nunmehr sind fünf Wasserstellen vorhanden und mit 20 Gießkannen bestückt. Für die Kannen wurden auch entsprechende Halterungen angebracht.

Der Dank des Ortsvorstehers und der rührigen Rentner gilt dem Bauhof der Gemeinde Gangelt, der mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die Senioren haben sogar selbst Arbeitsgerät angeschaft - so z. B. Laubbläser, Karren mit Schlauch, Hochdruckreiniger und Rechen und weitere Arbeitsgeräte. Man ist also gerüstet, um in Birgden weiter anzupacken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert