Freiwillige Helfer befreien Feld und Flur von Unrat

Letzte Aktualisierung:
scherpenseeler heide
7,5 Kubikmeter Unrat räumten die St.-Rochus-Schützenbruderschaft rund um die Scherpenseeler Heide weg. Es war die 36. Aktion dieser Art. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Heinz König von der St.-Rochus-Schützenbruderschaft Scherpenseel und eine Handvoll Helfer, die rund um die Scherpenseeler Heide und den Heideort Feld und Flur räumten, trauten kaum ihren Augen.

Ganze Babyausstattungen, Holzpaletten und vieles mehr mussten sie aufsammeln. „Doch insgesamt haben wir im Vergleich zu früheren Jahren eine zurückgehende Müllmenge gefunden”, sagte er nach der Aktion, die eine Müllmenge von 7,5 Kubikmetern zutage förderte.

Einzig die wirklich überschaubare Anzahl von Teilnehmern ließ ihn den Kopf schütteln, was auch Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch nicht kalt ließ. Aus gesundheitlichen Gründen fehlte bei der insgesamt 36. Aktion dieser Art in Scherpenseel hingegen der Initiator, Horst Laukamp, der die Leitung den Schützen übergab.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert