Radarfallen Blitzen Freisteller

Frauen Union geht in bewährter Aufstellung Richtung Zukunft

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
cdu-frau-üpa-foto
Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (2.v.r.) und der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzender Walter Junker (r.) im Kreise der Frauen Union Ubach-Palenberg. Foto: (agsb)

Übach-Palenberg. Die Mitgliederversammlung der Frauen Union im CDU-Stadtverband Übach-Palenberg brachte für den Vorstand eine Bestätigung seiner Arbeit: der Vorstand wurde für weitere zwei Jahre von den Mitgliedern einstimmig wiedergewählt.

Gabi Jungnitsch führt weiterhin als Vorsitzende die Frauen Union in Übach-Palenberg, Hilde Junker ist Stellvertreterin. Als Geschäftsführerin ist Liane Jüngling im Amt, Beisitzerin ist Martina Czervan-Quintana Schmidt.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung begrüßte Gabi Jungnitsch in der Gaststelle „Alt Frelenberg” Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch sowie den stellvertretenden Übach-Palenberger CDU-Stadtverbandsvorsitzenden und Pressesprecher Walter Junker.

Die Vorsitzende blickte auf viele Aktivitäten wie unter anderen Bingo-Abende, gemeinsame Frühstücksveranstaltungen, fachlich qualifizierte Gesundheitsvorträge, Comedybusfahrt mit Hastenraths Will sowie eine geführte Wanderung durch Gangelt zurück.

Hilfe für kranke Kinder

Der Frauenstadtverband unterstützte zudem auch die Kinderkrebshilfe. Einige „Hobby-Künstlerinnen-Ausstellungen” im Carolus-Magnus-Centrum (CMC) wurden auch zu diesem Zweck organisiert. Der Vorstand der Frauen Union konnte zudem eine schöne Summe an den Förderverein Universitätsklinikum Aachen überweisen.

Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch berichtete dann schließlich über seine Arbeit im Rathaus. Den Schwerpunkt seiner Ausführungen bildeten dabei die finanziellen Schwierigkeiten der Stadt.

Da der Haushalt 2011 erst kürzlich in den Rat der Stadt Übach-Palenberg eingebracht worden war, sah sich der Bürgermeister in der glücklichen Lage, auf aktuelle Zahlen zurückgreifen zu können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert