Radarfallen Blitzen Freisteller

Fördermaschinenhaus: Bergbaudenkmal wird beleuchtet

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg/Merkstein. Für kommenden Sonntag, 30. November, verspricht der Verein Bergbaudenkmal Adolf seinen Besuchern mit dem Lichterfest ein absolutes Highlight.

Nach dem Motto „Lassen Sie sich verzaubern, genießen Sie die einmalige Atmosphäre in vorweihnachtlicher Stimmung“ bietet der Verein den ganzen Tag ein abwechslungsreiches Programm. Ab 10 Uhr sind die Tore zum Frühschoppen und zum Frühstück geöffnet. Für das Frühstück ist eine Anmeldung unter Telefon 02406/ 98 29 029 erforderlich. Auf dem Gelände rund um das Fördermaschinenhaus gibt es Verkaufsstände mit allerhand Weihnachtlichem. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Am Büdchen im Park wird Glühwein ausgeschenkt. Ab 16.30 Uhr wird der Instrumentalverein Herbach mit weihnachtlicher Musik auf den bevorstehenden Lichterglanz einstimmen.

Um 18 Uhr geht das Licht an

Absoluter Höhepunkt wird dann das Einschalten der Lichter gegen 18 Uhr sein. Beflügelt vom Erfolg des vergangenen Jahres haben die Initiatoren des Fests, Josef Ferlin und Norbert Fritsch, noch einmal zugelegt. Mehr als 50 Hochleistungsstrahler und fast zwei Kilometer Kabel sollen dafür sorgen, das Fördermaschinenhaus und die Ausstellungsstücke auf dem Gelände besonders zu beleuchten.

Auch im Gebäude selbst wird die historische Dampffördermaschine beleuchtet sein. Gegen 18.30 Uhr wird Fördermaschinist Willi Klaßen allen Interessierten eine Maschinenvorführung bieten. Nach einem kurzen Vortrag über die Fördermaschine dreht sich das gewaltige beleuchtete Förderrad, ein einmaliges besonderes Erlebnis. Für das schönste Foto ist ein Fotowettbewerb ausgeschrieben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert