Geilenkirchen - Feuer im Einfamilienhaus: Polizei schließt Fremdverschulden aus

Feuer im Einfamilienhaus: Polizei schließt Fremdverschulden aus

Letzte Aktualisierung:
feuer-quer
Mit 14 Fahrzeugen rückte die Feuerwehr in der Geilenkirchener Lessingstraße an, um den Brand in dem Einfamilienhaus (hier die Rückseite) unter Kontrolle zu bringen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. In einem Einfamilienhaus an der Lessingstraße hat es am Dienstag gegen 12.55 Uhr gebrannt, wodurch ein erheblicher Schaden an dem Haus entstand. Auf Grund ihrer ersten Untersuchungen können die Brandexperten der Heinsberger Polizei jetzt ein Fremdverschulden ausschließen.

Vielmehr dürfte laut Polizei ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst haben. Aber hier werden die Ermittlungen durch die kalte Witterung erschwert, so dass ein endgültiges Ergebnis noch nicht vorliegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert