Frelenberg - Einvernehmen zum Abgrabungsantrag

Einvernehmen zum Abgrabungsantrag

Letzte Aktualisierung:

Frelenberg. Sein gemeinliches Einvernehmen erteilte der Haupt- und Finanzausschuss - SPD und Grüne enthielten sich der Stimme - zum Abgrabungsantrag der Firma Davids für die Frelenberger Kiesgrube.

Der Genehmigungsantrag, der auf einen Restabbau von 0,73 Hektar zielt, liegt dem Kreis vor.

Heiner Weißborn, SPD, hatte beantragt, den Tagesordnungspunkt zu vertagen und ihn zunächst - „nach der Zuständigkeitsregelung in der Geschäftsordnung des Rates” - im Fachausschuss, dem Ausschuss für Stadtmarketing, Infrastruktur und Marketing zu beraten. Unterstützung fand der Sozialdemokrat bei den Grünen, Brigitte Appelrath: „Es ist wichtig, im Fachausschuss nachzuhaken, wie die bisherige Abgrabung gelaufen ist.”

Gerhard Gudduschat, CDU, war allerdings der Meinung, dass die Thematik im vergangenen Jahr bereits in allen zuständigen Gremien und in Einwohnerversammlungen erörtert worden sei. „Die Eckdaten sind doch alle hinlänglich bekannt. Es gibt nichts Neues zu sagen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert