Geilenkirchen - Ein Vorzeigeunternehmen baut einen neuen Firmensitz

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Ein Vorzeigeunternehmen baut einen neuen Firmensitz

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
5687344.jpg
Gabi Wego und Arndt Schlösser sind die Gründer der im Gewerbegebiet Selka ansässigen AS Tech Industrie-und Spannhydraulik GmbH, die mittlerweile 45 Beschäftigte aufweist. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Aus Sicht von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft „bietet die Region Aachen und ihr Umfeld das Potenzial für die Entwicklung innovativer Techniken im Herzen Europas“. Beim Besuch von Gewerbebetrieben in Geilenkirchen in ihrer Eigenschaft noch als NRW-Wissenschaftsministerin hatte sie sich seinerzeit derart geäußert.

Einige der von ihr angesprochenen Unternehmen vertreiben ihre Produkte von Geilenkirchen aus in die ganze Welt. Dazu zählt die AS Tech Industrie- und Spannhydraulik GmbH im Gewerbegebiet Selka in Niederheid, die in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feiern kann. In der Kategorie „Wachstum“ beim AC2-Innovationspreis Region Aachen belegte das Unternehmen vor wenigen Tagen den dritten Platz. Einen sehr positiven Aspekt sah die Jury in der Zusammenarbeit mit Hochschulen, der Qualifizierung junger Ingenieure und Techniker zu Vertriebsmitarbeitern sowie in der geplanten Nachfolgeregelung durch Familienmitglieder. So stieg kürzlich Julia Schlösser, Tochter von Arndt Schlösser, der zusammen mit Gabi Wego die GmbH 1997 gegründet hatte, in den Betrieb ein.

Der Blick auf die nach ISO 9001 zertifizierte AS Tech von den Anfängen im Geilenkirchener Gründerzentrum ESC bis heute zeigt eine rasante Entwicklung auf. Im Euro Service Center (ESC) legten Arndt Schlösser und Gabi Wego im Jahre 1998 den Grundstein für die Geschäftstätigkeit und Erfolgsgeschichte.

Aus dem Gründerzentrum gewachsen, erfolgte im Jahr 2000 die Suche nach einem geeigneten Grundstück und der Kauf einer Immobilie mit Produktionsfläche von 100 Quadratmetern an der Leopold-Hoesch-Straße in Geilenkirchen-Niederheid. Parallel dazu lief der Aufbau der eigenen Fertigung von hydraulischen Systemen zum Befestigen und Bewegen im Schwermaschinenbau. „Schon drei Jahre später platzten wir aus allen Nähten und mussten bei gleichzeitiger Verlegung des Firmensitzes vom ESC an die Leopold-Hoesch-Straße die Produktionsstätte auf 600 Quadratmeter erweitern“, sagt Arndt Schlösser rückblickend. Nach einem weiteren Anbau im Jahr 2007 standen 900 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung.

Im gleichen Jahr erfolgte die Gründung der „GWS Tech Service“ GmbH durch Christoph Graf, Gabi Wego und Arndt Schlösser. Vier Jahre später wurde eine Tochterfirma in Lake Zurich/USA, die AS Tech Americas (ATA) Inc. ins Leben gerufen. Im gleichen Jahr, 2011, begann das Geilenkirchener Unternehmen mit einem Neubau am Firmensitz. Inzwischen fertiggestellt, wird der Komplex in Kürze feierlich übergeben. Jetzt stehen 2000 Quadratmeter Nutzfläche für Produktion und Verwaltung zur Verfügung. Aktuell beschäftigt die AS Tech GmbH 45 Mitarbeiter.

Zwei große Geschäftsfelder

Der Aufgabenbereich umfasst die zwei großen Geschäftsfelder Windenergie sowie Eisen- und Stahlindustrie. Ein weiteres Marktsegment hat sich in Wartung und Service-Leistungen herausgebildet. Für das Anziehen und Befestigen von Schrauben im Industriebereich kommen bei AS Tech modernste Produktionsmethoden und Techniken zum Einsatz. „Wir beschäftigen uns mit der Fertigung von Werkzeugen zum axialen Vorspannen von Schraubverbindungen“, erklärt Arndt Schlösser den Arbeitsbereich. Dies bedeute, die Kraft in Achsrichtung ohne Reibung aufzubringen und die Sechskantmutter dann kraftlos beizudrehen. Bei diesem hydraulischen Vorgang kann sich – je nach Größe der Schraube – eine Zugkraft von bis zu 4000 Bar auswirken.

AS Tech bietet unter anderem Schraubenspannvorrichtungen, Hydraulikaggregate, Multi Lifting Systeme, Systemlösungen zur Rotorblattherstellung und -montage, Richtachsenverschlüsse sowie auch Werkzeugprüfungen nach den entsprechenden Richtlinien und DIN-Normen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert