Gangelt-Langbroich - Ein Stück Heimat in der Gemeinschaft

Ein Stück Heimat in der Gemeinschaft

Letzte Aktualisierung:
musi-langbroich-foto
Zu einer öffentlichen Probe hatte der Musikverein Langbroich Harzelt eingeladen, um dem Verein mit neuen Mitgliedern die Zukunft zu sichern. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt-Langbroich. Der Musikverein der Dorfgemeinschaft Langbroich und Harzelt ist ein über 30-köpfiges Orchester, das gut zur Hälfte aus Jugendlichen besteht.

Seit gut zehn Jahren wird der Verein von Rainer Tegtmeyer musikalisch geleitet, und viele erfolgreiche Konzerte zeugen von der guten Arbeit, die dort geleistet wird. „Das ist aber kein Grund, sich auszuruhen”, waren sich der Vereinsvorsitzende Bernhard Peters und seine Vorstandskollegen einig. „Immer wieder hören welche auf, weil sie zum Beispiel studieren oder in andere Orte ziehen”, berichtet Peters von einer natürlichen Abwanderung liebgewonnener Kollegen und von plötzlichen Lücken in der instrumentalen Besetzung.

Um die Zukunft des Vereins zu sichern, hatte man nun zu einer öffentlichen Probe des Jugendorchesters in die Bürgerhalle eingeladen. Es kamen dann auch einige Jugendliche, die sich einmal ansehen wollten, was denn da geboten wird. Vorausgesetzt wird für „die Neuen” eigentlich nur, dass man Spaß an der Musik hat. Geboten wird dagegen ganz viel. Eine fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis. Es stehen qualifizierte Lehrer zur Verfügung, die sich im Dorf selber um den Einzelnen kümmern, bevor es in die Gruppe geht.

Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang sicherlich, dass ein Stück Heimat in einer Gemeinschaft geboten wird, dass Geselligkeit in Langbroich einen ebenso hohen Stellenwert hat wie die jährlichen Ausflüge, andere Freizeitaktivitäten und - das Wichtigste - die Konzerte, bei denen dann immer auch die Neulinge im Jugendorchester ihren großen Auftritt haben.

Wer mehr über die möglichen Instrumente wissen will, oder wer den öffentlichen Termin verpasst hat, kann sich jederzeit bei Bernhard Peters, Telefon 02454/8720, melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert