Ein Konzertabend mit Würze auch in der Optik

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
6817965.jpg
Der Oberstufenchor wusste mit seinen Darbietungen beim Weihnachtskonzert des Carolus-Magnus-Gymnasiums durchweg zu überzeugen. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Für Petra Owczarski und Sandra Terodde sind die Konzerte immer ein ganz besonderer Höhepunkt im Jahreskalender des Carolus-Magnus-Gymnasiums (CMG). Die beiden Lehrerinnen können dann nicht nur auf die geballte musikalische Kompetenz aus Schüler- wie Lehrerschaft zurückgreifen, sondern lassen sich immer etwas ganz Besonderes einfallen.

Auch dieses Mal gab es wieder einen schönen Sketch und szenische Darstellungen, die von den Schülern der fünften und siebten Jahrgangsstufen bestens gespielt wurden.

Musikalisch setzten viele hundert Aktive an diesem Abend im weiten Rund des Pädagogischen Zentrums mehr als nur musikalische Akzente. So sorgte beispielsweise die Nachwuchs-Bigband mit „Vom Himmel hoch“, „O du Fröhliche“ oder dem fetzigen „Christmas-Swing“ für Stimmung vom Start weg. Ruhigere Töne gab es vom Kammermusik-Ensemble zu hören, das sich mit der Gavotte aus der D-Dur-Suite von Johann Sebastian Bach und dem zum Evergreen nicht nur von Filmfans gewordenen „My Heart Will Go On“ aus dem Streifen „Titanic“ Gehör verschaffte.

Herrlicher Oberstufenchor

Überaus zufrieden dürften die musikalischen Leiter Silke Peters und Thomas Cleef sicherlich auch auf die Leistungen des Oberstufenchors geblickt haben. Sie zollten nicht nur der „Herrlichkeit Gottes“ aus Händels „Messias“ großartigen Tribut, sondern blieben auch im zweiten Teil des Konzertabends bei „Morning has Broken“ oder einem Medley amerikanischer Weihnachtslieder in der Spur.

Auf die Klassen 5a und 5b richteten sich besonders viele Kameras, denn der „Traumflieger“ aus dem Musical „Drei Wünsche frei“ und „Die alte Moorhexe“ boten in der Interpretation der jüngsten CMGler viele schöne Fotomomente.

Zum Schluss zeigte die hervorragende Bigband, aus welch ansteckendem rhythmischem Holz solche Konzertabende geschnitzt sein können. Beim „Sleigh Ride“ fanden sich die begeisterten Gäste im vollen Rund gedanklich mitten in einer satt weißen Winterlandschaft wieder, die mit dem „Winter Wonderland“ noch ausgebaut wurde. Du Trang Nguyen als Gesangssolistin bei „Santa Claus is coming to Town“ wusste ebenso zu bezaubern wie Lukas Schreiber und sein Solo mit dem Tenorsaxophon in „You Raise Me Up“.

Und mit „Fröhliche Weihnacht überall“ und einem swingenden Medley deutscher Weihnachtslieder lieferte die Bigband noch viele Ohrwürmer für den anschließenden Heimweg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert