Doppelter Kommandowechsel bei Awacs

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
5690349.jpg
Oberst John Backstrom, Generalmajor Andrew M. Mueller, Oberst Marco D´Asta und Oberstleutnant Knud Holmsgaard (v.l.) standen beim Kommandowechsel beim Nato E-3A Verband im Fokus. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Teveren. Doppel-Kommandowechsel beim Nato E-3A-Verband: Generalmajor Andrew M. Mueller übergab das Kommando über den Training Wing von Oberst Marco D´Asta an Oberstleutnant Knud Holmsgaard sowie das Kommando über den Operations Wing von Oberst John Backstrom an Oberst Marco D´Asta.

Der Operations-Abteilung, die bisher immer von einem kanadischen Offizier geführt wurde, unterstehen die drei Flugstaffeln. Weil sich aber das früher über 110 Soldaten starke kanadische Kontingent bis zum nächsten Jahr aus dem Awacs-Verband zurückzieht, war es der letzte Kommandowechsel mit einem Kanadier auf der Airbase. Der italienische Oberst und Dienstälteste Offizier der Italiener übernahm nun die Funktion von Backstrom und führt bis Jahresende den „Ops-Wing“.

Der Training Wing untersteht jetzt dem dänischen Oberstleutnant Knud Holmsgaard. Diese Abteilung ist zuständig für Ausbildung und Training sowohl im theoretischen Bereich als auch im Flug-Simulator. Viele Gäste wohnten der feierlichen Zeremonie in Hangar II bei, darunter auch der Force-Commander, Generalmajor Jochen Both. E-3A-Kommandeur Generalmajor Andrew M. Mueller würdigte in einer kurzen Ansprache die Verdienste des scheidenden Oberst John Backstrom, der seine Aufgabe im Juni 2010 in Geilenkirchen übernommen hatte.

Mueller hob besonders die wertvolle Arbeit der Kanadier um den Awacs-Verband hervor. Die Kanadier des Nato E-3A-Verbandes seien an zahlreichen wichtigen Operationen maßgeblich beteiligt gewesen. „Die über 30-jährige kanadische Führung des Operations Wing wird für immer in die Geschichte des Verbandes eingehen“, sagte Mueller.

Sogleich hieß er Backstroms Nachfolger Marco D´Asta als neuen „Chef“ des „Ops Wing“ herzlich willkommen. Der italienische Oberst leitete seit September 2009 den Training Wing und steht jetzt an der Spitze des Operations Wing. Die Training Abteilung wiederum ging in die Verantwortung von Knud Holmsgaard über.

Der dänische Oberstleutnant war seit Juni 2011 stellvertretender Kommandeur der Trainings-Abteilung. Bei der feierlichen Zeremonie übergab Generalmajor Mueller beide Kommandos an die Nachfolger. Die Übergaben wurden mit den Unterschriften der vier beteiligten Offiziere beurkundet. Der scheidende Oberst John Backstrom ließ noch wissen, dass es ihm in Geilenkirchen und beim Verband gefallen hat. „I loved it here“, war sein Kommentar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert