Radarfallen Blitzen Freisteller

Die Schätze der Region bringen Kundenvorteile

Von: Wilfried Rhein
Letzte Aktualisierung:
grosswardt_bu
Arnold Grosswardt beim Tagesgeschäft in seinem Textilhaus. Der Birgdener ist zudem - ehrenamtlich - eines von acht Vorstandsmitgliedern des fusionierten Einzelhandel- und Dienstleistungsverbands Köln-Aachen-Düren.

Gangelt-Birgden. „Wer in der Zukunft erfolgreich sein will, muss ein Stück von sich selbst mit einbringen.” Arnold Grosswardt sieht das nicht als Opfer, sondern als Optimierung der Angebote von Einzelhandel und Dienstleistern.

Das vertritt der selbstständige Kaufmann in seinem Birgdener Haus wie auch ehrenamtlich für Hunderte von Kollegen.

Arnold Grosswardt ist eines von acht Vorstandsmitgliedern - eines pro Region - im fusionierten Verband des Einzelhandels und der Dienstleistungsbranche in Köln-Aachen-Düren. Den jüngst vollzogenen Zusammenschluss hält der 47-Jährige für „sinnvoll, weil so Synergien genutzt werden können”. Das beinhaltet auch die Bündelung von Interessen. Ein Impuls zur Kostenreduzierung im Großverband mit rund 2300 Mitgliedsadressen, wenn mit Hilfe von Vernetzung „gewisse Arbeiten nicht mehr doppelt ausgeführt werden”.

Auskunft nach außen, Hilfen nach innen, auch das ist eine Rolle für die Verbandsvorstände, erläutert der Birgdener Geschäftsinhaber, die sich bis zu fünfmal im Jahr zu Arbeitssitzungen treffen. Für die Realisierung der Vorschläge stehen die Geschäftsstellen zur Verfügung.

Es gibt sie in Düren, Aachen und Köln; Hauptgeschäftsführer ist Manfred Piana. Die Geschäftsstellen sind zudem die Kontaktpfleger. „Die Nähe zu den Mitgliedern ist eine unserer Hauptaufgaben”, betont Arnold Grosswardt. So blieben die alten Geschäftsstellen im neuen Verband „uneingeschränkt erhalten”, freut sich der Birgdener.

In Kürze wird zu Regionalversammlungen eingeladen, kennt Arnold Grosswardt den Ablauf, aus welchen die Mitglieder Delegierte wählen, die wiederum in ihrem Tagungszirkel die Belange des jungen Großverbandes vertreten werden.

In Verbindung mit der Zusammensetzung des regionalbezogenen Vorstands „ein Spiegelbild der regionalen Nähe”, wie Arnold Grosswardt sagt. „Wir sind sicher, dass wir gemeinsam einen Weg beschreiten, der auf Grund der Veränderungen absolut erforderlich und sinnvoll ist und deshalb sicherlich für die Mitgliedsunternehmen von Vorteil sein wird.”

Denn Veränderungen gibt es ständig. Gerade in der aktuellen wirtschaftlichen Situation von Verkäufern und Verbrauchern zeichnen sich wichtige Tendenzen ab. „Die müssen wir sehen und uns danach ausrichten”, sagt der 47-Jährige, der in Birgden geboren ist, dort mit Ehefrau Rita lebt und drei erwachsene Kinder hat.

Aktivitäten für die Mitglieder richten sich - stets in Zusammenarbeit mit den Geschäftsstellen - auf die Verbindungen zu den Kommunen, bis zur Vertretung bei Berührungspunkten europäischen Rechts mit dem hiesigen Dienstleistungs- und Verkaufsgewerbes.

Die Stärken des eigenen Umfelds an geeigneter Stelle zu vertreten, ist für Arnold Grosswardt Pflicht wie auch Freude. Der auch in der Arbeitsgemeinschaft „Der Selfkant” tätige Kaufmann weiß um die „Schätze der Region”, wie man sie richtig einsetzt. Und „da haben wir viele von”.

Daraus schafft der Birgdener wiederum Verbindungen. Qualität und Leistung müssen stimmen, und zur Sicherung des Umsatzes bleibe auch ein guter Service vorrangig. Was ihm darüber hinaus am Herzen liegt, bringt Arnold Grosswardt kurz und knapp auf den Punkt: „Bürgerschaftliches Engagement!”

Familien-Geschäft 1955 gegründet

Arnold Grosswardt durchlief nach dem Abitur eine Ausbildung zum Einkäufer bei Karstadt mit den Stationen Mönchengladbach, Rheydt, Ludwigsburg, Wiesbaden und Essen.

Im Jahr 1990 übernahm er das elterliche Textil- und Wäschehaus in der Birgdener Bahnhofstraße, das dort 1955 gegründet worden war, und erweiterte das Sortiment. 1998 folgte der Geschäftsneubau in der Kreuzstraße.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert