Die neuen Anstoßzeiten in der Bundesliga bedrohen den Amateufußball

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen/ Übach-Palenberg/ Gangelt. Ganz hart, so befürchten viele Amateurfußball-Vereine, trifft sie die Änderung der Anstoßzeiten der beiden Fußball-Bundesligen ab der kommenden Saison. Deshalb gibt es Bestrebungen im Fußballkreis Heinsberg, gegen diese geplanten Änderungen etwas zu unternehmen.

Als führend hat sich dabei Franz-Josef Stevens vom FC Gangelt-Hastenrath gezeigt. Gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied von Eintracht Kempen, Severin Heinen, sind Vereine, die diese Änderungen so nicht akzeptieren wollen, aufgerufen, sich zusammenzuschließen.

Eine erste Zusammenkunft ist schon geplant. „Severin Heinen von Eintracht Kempen hat die Sache in die Hand genommen, wir treffen uns am Montagabend, um zu besprechen, wie wir vorgehen sollen”, erklärt Stevens.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert