Die Maschinenbaufirma Derichs stellt zwei Innungssieger

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Das traditionsreiche Maschinenbauunternehmen Derichs GmbH wird nunmehr seit nahezu 200 Jahren in Familienbesitz geführt. Konsequent entwickelte sich die frühere Maschinenbauanstalt zum einem modernen Unternehmen in der Entwicklung von Schüttgutsystemen.

Während in der Gründungsphase noch die Arbeit an Mühlen und die Herstellung für die Vermahlung von Getreide für Wind- und Wassermühlen im Vordergrund standen, dominieren heute komplexe technische Anlagen beispielsweise für den Nahrungsmittelbereich, Chemie, Pharma oder Kunststoff verarbeitende Produktionsstätten.

Kurzum: Wenn etwas gemahlen, dosiert, getrennt, gemischt, gelagert oder gefördert werden soll, bietet die Firma Derichs GmbH maßgeschneiderte technische Lösungen an.

Dies gilt für die Beratung, Planung, Durchführung wie auch für den Wartungsservice. Auch bei der Ausbildung des Berufsnachwuchses in den Berufszweigen Mechatroniker/-in und Feinwerkmechaniker/-in legt das mittelständische Unternehmen sehr viel Wert auf Qualität.

Neben der konkreten Einbindung in aktuelle Projekte im Bereich Maschinenbau- und Anlagenkonstruktionen wird der Berufsnachwuchs der Firma Derichs durch Ingenieure, Techniker und Meister des Betriebs zusätzlich unterwiesen. „Die enge Verzahnung von Werkpraxis und Theorie hat bei unserer betrieblichen Ausbildung hohe Priorität”, so der Geschäftsführende Gesellschafter von Verfahrenstechnik Derichs GmbH, Hanno Derichs.

Diese Ausbildungsphilosophie kann insbesondere dann als vielversprechend betrachtet werden, wenn man auf die Ergebnisse der diesjährigen Prüfungen blickt. Zwei der Auszubildenden sind in den Bereichen Mechatroniker und Feinwerkmechaniker als Innungssieger aus den Abschlussprüfungen hervorgegangen. Innungssieger im Bereich Feinwerkmechanik wurde Jonas Gerards, im Bereich Mechatronik wurde Felix Günthel Innungssieger.

Hanno Derichs ist zu Recht stolz auf die erzielten Abschlussergebnisse seiner Auszubildenden. Es ist perspektivisch zu verstehen, wenn er sagt: „Es freut mich besonders, den jungen Leuten, eine grundsolide beruflich anspruchsvolle Ausbildung bieten zu können”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert