Geilenkirchen - Chromblitzende Karossen ziehen viele Besucher an

WirHier Freisteller

Chromblitzende Karossen ziehen viele Besucher an

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
auto-bild
Bürgermeister Thomas Fiedler (links) eröffnete am Samstag die Ausstellung. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. „Frühlingsgefühle entfalten sich am besten, wenn Sie mobil sind”, sagte Bürgermeister Thomas Fiedler in seiner Ansprache mit Blick auf die Fahrzeuge bei der Autoschau.

Der Geilenkirchener Bürgermeister und die Vorsitzende des Aktionskreises, Dr. Rita Freches-Heinrichs, eröffneten am Samstagvormittag die 23. Autoausstellung in der Stadt.

„Wenn ich dabei bin, haben wir Sonne”, scherzte Freches-Heinrichs, und da hatte sie beim Blick gegen Himmel tatsächlich Recht. Ein besonderer Gruß vom Bürgermeister galt dem niederländischen Polizisten Roy Keez aus Sittard, der im Rahmen der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit mit den beiden Polizeibeamten der Kreispolizeibehörde Heinsberg Hans-Peter Jansen und Lothar Engel in Geilenkirchen auf Streife ging.

In diesem Jahr waren es zwölf Aussteller, die in die City lockten. Das Dutzend Aussteller hatte seine Autos entlang der Konrad-Adenauer-Straße von Dohmens Eck bis zur Kreissparkasse und auf dem Friedlandplatz aufgereiht. Natürlich musste diesmal die Fläche der vorhandenen Baustelle ausgespart werden.

Eine Auswahl an Motorrädern und Roller gab es zudem auf dem Teilstück der Herzog-Wilhelm-Straße bis zur Haihoverstraße zu sehen.

Kamen die Besucher am Samstag noch recht spärlich, fielen sie am Sonntag förmlich über die Geilenkirchener City her. Das war nicht nur der Autoschau, sondern auch dem verkaufsoffenen Sonntag zu verdanken. Dieser lockte die Menschen in Scharen in die Stadt.

Ob Einkaufsbummel oder Blick auf die glänzenden Karossen automobiler Herstellung, die Besucher kamen sicherlich auf ihre Kosten, und der Unterhaltung diente ein Besuch der Stadt allemal.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert