„Childrens Day”: Über 1000 Besucher auf dem Nato-Flugplatz

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
kindtag_bu
Der dienstälteste türkische Offizier auf der Base, Oberstleutnant Fikret Celik, zeichnete die jungen Sieger des Malwettbewerbs aus. Foto: Schmitz

Geilenkirchen-Teveren. Seit 22 Jahren feiern die am Verband beteiligten Nationen den von der türkischen Einheit organisierten „International Childrens Day” gemeinsam.

Der dienstälteste türkische Offizier, Oberstleutnant Fikret Celic, war hoch erfreut über die Resonanz aus der Bevölkerung, denn dank des strahlenden Sonnenscheins kamen über 1000 Besucher zu dem großen Event.

Etwas exotisch anmutend

„Am 23. April 1920 wurde der Tag des Kindes erstmals in der Türkei ausgerufen und 1979 als World Childrens Day von den United Nations adaptiert und weltweit gefeiert”, konnte Celik berichten. „Wir haben einen Tag der Freude organisiert, es ist euer Tag”, sagte der Oberstleutnant. Für den Festtag war eigens der Generalkonsul der Türkei in Köln, Mustafa Kemal Basa, zur Airbase gekommen.

„Dieser Tag ist den Kindern in der Welt gewidmet, ich freue mich, hier bei euch zu sein”, richtete der Konsul ein paar Worte an die Gäste im bis auf den letzten Platz gefüllten Astra Kino. Ton van Happen, stellvertretender Kommandeur des Nato E-3A-Verbandes, dankte der türkischen Einheit für das Ausrichten des Festes.

Auch wenn sicherlich einige Teile der Show den Westeuropäern etwas exotisch anmuten würden: „Wir sind alle gleich, alle Kinder auf der Welt sind gleich”, sagte Ton van Happen. Zunächst wurden die Gewinner eines im Vorfeld unter den Kindern des Verbandes ausgerufenen Malwettbewerbs ausgezeichnet, bevor insgesamt drei Tanzgruppen der „International Youth Activities” ihr einstudierten Ballett-Choreografien in Szene setzten. Auf dem Außengelände beförderte zu diesem Zeitpunkt bereits die „Nato Railway Bimmelbahn” ihre Fahrgäste durch die Lande.

Nicht nur für Awacs-Angehörige

Das Organisations-Team hatte ein halbes Jahr Vorbereitungsarbeit geleistet und ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Aktivitäten und viel Unterhaltung für die ganze Familie aufgeboten. Zu den Vorführungen gehörte auch die Vorstellung der Diensthunde der Civil Guard. Und mit Karussells, Hüpfburg, Clownerie, Geschicklichkeitsspielen, sportlichen Vorführungen sowie viel Musik bekam das Kinderfest schnell Volksfestcharakter.

Darüber hinaus war eine Awacs-Maschine für alle Interessierten zur Besichtigung freigegeben, und auch das leibliche Wohl blieb nicht unbeachtet. Der „Childrens Day” auf dem Flugplatz war nicht nur für Awacs-Angehörige zugelassen, er erwies sich auch als Magnet für viele Kids aus Teveren und Geilenkirchen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert