Radarfallen Blitzen Freisteller

Burg Trips als Kulisse für den Parcours

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
reitturnier-bu
Auch die Gespann-Führer werden im waldigen Gelände bei Burg Trips ihre Geschicklichkeit eindrucksvoll unter Beweis stellen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Mit dem zweitägigen, turnusmäßig alle zwei Jahre stattfindenden Reit-, Spring- und Fahrturnier des Reitervereins Geilenkirchen steht am 11. und 12. September eines der großen reitsportlichen Ereignisse in der Region an.

Vor der herrlichen Kulisse der Burg Trips erleben die Zuschauer wieder interessante und spannende Spring- und Dressurprüfungen, von der Führzügelklasse über den einfachen Reiterwettbewerb bis zu Springprüfungen der Klasse M und Dressurprüfungen der Klasse L.

In diesem Jahr wartet der über einhundertjährige Verein mit neuem Hindernismaterial auf, um den Parcours abwechslungsreicher und schwieriger zu gestalten. In diesen Tagen wird der herrlich gelegene Dressurplatz auf das Turnier vorbereitet und die Infrastruktur für die notwendige Gastronomie geschaffen. „Der Termin für das Turnier wird ein Jahr vorher landesweit abgesprochen, damit es nicht zu Überschneidungen kommt”, erklärt Turnierleiter Willy Davids.

Mit bisher 950 Nennungen aus dem Rheinland und darüber hinaus erreichen die Anmeldungen ein hohes Niveau und deshalb geht es schon in den frühen Morgenstunden los. Die ersten Wettbewerbe beginnen am Samstag mit der Dressur-Prüfung Klasse A um 8 Uhr und der Springpferdeprüfung Klasse A um 8.30 Uhr.

Es folgen verschiedene Springprüfungen bis Klasse M. Ein besonderer Leckerbissen verspricht die Dressurprüfung der Klasse L zu werden, denn die erfolgreichsten acht Teilnehmer reiten am Samstagabend auf dem Dressurplatz im Schlosspark eine Kür. Am Sonntag finden ab 8 Uhr verschiedene Dressur- und Springprüfungen statt. Bei einer Reitpferdeprüfung mit Sichtungscharakter werden zahlreiche junge Pferde vorgestellt.

Am Sonntagnachmittag sind zudem zwei Fahrprüfungen für Einspänner sowie eine kombinierte Hindernisfahrprüfung geplant. Am Sonntag erwartet die Zuschauer ein kurzweiliges Showprogramm mit Voltigier-Vorführung und dem „Schaubild Fahren” mit Zwei-, Vier- und Sechsspänner.

Auch der amtierende Nordrhein-Westfalen-Meister Daniel Coenen wird mit seinem Vierspänner dabei sein. Erst im August hatte der Geilenkirchener zum wiederholten Male die NRW-Meisterschaft gewonnen. Mit Weltmeister Andreas Wintgens hat der Verein ein weiteres Bonbon im Programm. Wintgens wird seine starken Kaltblüter vorführen.

Viele freuen sich schon auf den immer wieder beliebten Vergleich zwischen echten Pferdestärken und PS-starken Automobilen. Hierbei messen sich im fairen Wettstreit Vierspänner-Kutsche und Auto im Parcours, wobei beim letzten Mal die vier Pferde gewannen. Um 13.30 Uhr startet am Sonntag die Dressurprüfung Klasse M auf dem Dressurplatz im Park.

Ein weiterer Höhepunkt wird am Sonntag um 17.30 Uhr ein M-Springen mit Stechen sein. Das Turnierleitungsteam um Willy Davids und David Peters wird der Garant für einen reibungslosen organisatorischen Ablauf der weithin beliebten Veranstaltung sein.

Nun hoffen alle auf schönes Wetter, damit wieder viele Zuschauer die Kulisse für ein gelungenes Turnier des Geilenkirchener Reitervereins bilden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert